Skip to content

Tag X-2

Juni 8, 2012

(Donnerstag)

Es ist ja nun keinesfalls so, dass Freunde und Familie Rücksicht nehmen würden auf das momentane Hin- und Hergeschiebe im Hause Inch, auf die notwendigen Besuche von Bau- und Möbelmärkten, Umzugskartonorganisationstouren, Schrankaus- und Kartoneinräumereien.

Nein!

Rücksichtslos wird gefeiert und eingeladen.

Samstag z.B., da kam das Kleine Kind vom Malern der neuen Wohnung direkt zur Jugendweihe meiner jüngsten Nichte. Ich war natürlich auch da.

Dienstag feierte das Kleine Kind meiner Cousine ihren 25. Geburtstag. Wir waren da.

Gestern, nachdem ich den vorgestern geräumten Schrank auseinander gebaut hatte und während das Kleine Kind fleißig weiter packte und sich von unverzichtbaren Dingen trennte (sehen Sie hier), musste ich zur Abschiedsparty einer Kletterkumpeline, die nächste Woche auswandert. Nach Belgien. Wegen der Liebe.

Heute ist Strickabend. Also nicht das Sie denken. Gestrickt wird da zwar auch, aber hauptsächlich geschnattert, Cocktails geschlürft und Häppchen verzehrt. Ich habe schon die letzten zwei Events dieser Art verpasst. Diesmal musste ich auch absagen. Mir schwant, dass es heute, am Tag X-1 noch richtig viel zu tun gibt im Hause Inch.

Und morgen? Am Tag X? Da flattert mir doch gestern eine Einladung einer anglophilen Freundin ins Haus. Ich gehe aber nicht hin. Nicht wegen des Umzugs. Nein! Den müssen wir bis 16-17:00 Uhr erledigt haben. Dann wird geduscht und ab gehts in die Sächsische. Zum Polterabend!

Nächste Woche aber, da verwette ich meinen, na Sie wissen schon, drauf, nächste Woche hängen garantiert alle in den Seilen. Da fällt mit Sicherheit auch der Stammtisch aus (zu dem ich gestern übrigens nicht war).

Immerhin, weil ich doch nicht so fit war, habe ich die Abschiedsparty gestern relativ zeitig verlassen. Und zur Belohnung endlich mal die Löffelfamilie (ich habe hier darüber gebloggt) leuchten gesehen. So zeitig bin ich ja sonst nie in Connewitz.

Leider gibt es nur Bilder, denn just in dem Moment, als ich dachte, es sei doch anschaulich, einen Film zu machen, gingen den Löfflern die Lichter aus.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. Juni 8, 2012 12:05 pm

    Vielleicht hättest Du alle rechtzeitig zu einer Schrankausräumparty einladen sollen, dann wären sie anderweitig beschäftigt gewesen *g*

    Gefällt mir

  2. Brigitte permalink
    Juni 8, 2012 2:14 pm

    Das ist ja ein richtiger Marathon, den du da hinlegst!!!!
    Aber irgendwann kommt das „Sommerloch“ und du kannst dich regenerieren.
    Liebe Grüsse, alles Gute für morgen, Brigitte

    Gefällt mir

  3. Juni 8, 2012 3:20 pm

    das hört sich richtig anstrendend an…
    liebe grüße

    Gefällt mir

  4. Juni 9, 2012 2:04 am

    Bald ist’s geschafft! Die Feierei und so…
    Stay cool! und GLG

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: