Skip to content

Tag X-1

Juni 9, 2012

(Freitag)

Haben Sie den Dachgepäckträger mit? fragt mich ein wildfremder Mann.

Wir stehen auf dem Parkplatz des Schwedischen Möbelriesen, den  Einkaufswagen voll mit zwei Tischen, einer Kommode, sechs Lampen, Töpfen, Salatschüsseln, Schneidebrettchen, merkwürdig aussehenden Schläuchen, einem riesengroßen Bilderrahmen, einer Kleiderstange und was weiß ich noch alles, und starren ratlos in den Kofferraum des Opel Corsa. Ich hab gleich gedacht, dass der Bilderrahmen zu groß ist. Eigentlich wollten das Kleine Kind und ich nur Lampen kaufen fahren. Und zwei Tische. Ersatzteile für das Regalsystem. Und ein bisschen Schnick Schnack. Aber dann meinten das Große Kind und der Freund, sie bräuchten auch noch so Zeugs. Fürs Baby.

Ich hatte gestern extra frei genommen. Den ganzen Vormittag haben wir Regale auseinander geschraubt. Und immer, wenn uns einfiel, was das Kleine Kind noch brauchen könnte, das auf einen Zettel geschrieben.

Dann haben wir das Große Kind und den Freund abgeholt. Über Umleitungen haben wir uns hier her gestaut, sind etwas über zwei Stunden durch das Möbelhaus geflitzt, haben hier und da was in den Wagen gelegt. Hot Dogs gegessen. Und nun?

Hierlassen können wir ja nix. Also wird gebaut und gebastelt. Wie gut, dass ich gefahren bin. Das Große Kind und der Freund hatten den viel zu großen Bilderrahmen auf den Füßen, zwischen sich den Kindersitz und die Hutablage, das Kleine Kind hatte Schnick Schnack zwischen den Füßen und Lampenschirme auf dem Schoß. Die Kleiderstange passte grad so ins Auto. An der Seite. Nur ich hatte Platz.

In meiner Wohnung sieht es derzeit aus wie bei Hempels unterm Sofa. Dabei zieht doch nur ein Kind aus. 16 Freunde wollten beim Umzug helfen. Zwei oder so haben abgesagt, der Cousin ist in Wien, eine Freundin muss arbeiten. Naja, wenn 14 kommen, ist das auch genug. Es braucht nur eine gute Organisation. Ich bin gespannt!

 

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. Juni 9, 2012 2:18 pm

    So wie du das beschreibst, bekommen Auszüge, Renovierungen und die dafür anfallenden Einkäufe eine ganz andere Dimension – weiter schreiben bitte! 😉

    Gefällt mir

  2. Juni 9, 2012 4:05 pm

    das hört sich aber mehr nach partry an…ich bin auch gespannt! 😉

    Gefällt mir

  3. Juni 10, 2012 11:57 am

    Ich musste mal den ganzen Krempel, den ich im Schwedischen Möbelhaus erstanden hatte, dort kurz „zwischenlagern“, in die Stadt zurück fahren und mir einen Kleintransporter mieten, weil ich gar so wüst eingekauft hatte. 😉

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: