Skip to content

Hutparade und Kinderbespaßung

Mai 2, 2015

Seit Jahren nehme ich mir vor, zum Aufgalopp auf die Leipziger Rennbahn zu gehen. Findet jedes Jahr am 1. Mai statt. Jedes Jahr kommt was dazwischen. Doch dieses Jahr! (Liebes Kleine Kind in Dresden: Wir gehen auch noch, wir zwei, versprochen!)

Dieses Jahr passte alles. Ich war in der Stadt, entgegen aller Wetterprognosen blieb es nicht nur trocken, es schien sogar die Sonne und das wichtigste: Keine anderen Termine.

Also auf zur Rennbahn gleich hinterm Haus.

Ich muss voraus schicken, bei einem Pferderennen war ich das letzte Mal, da war das große Kind noch gar nicht geboren. So war ich erst Mal ob der Massen erstaunt. Das Große Kind kam auch, samt Prinzessin, und eine Freundin kam in gleicher Aufstellung: Oma, Mama, Prinzessin. Sogar mit Hut, die andere Prinzessin. Womit sie hervorragend zum Tag passt. Denn das ist die zweite Verblüffung: Die Hutträgerinnen und- träger. So waren die fast spannender als die Rennen selbst. Und die zu verfolgen, war es eh viel, viel zu voll. Immerhin, bei der Vorstellung der Pferde zum ersten Rennen war ich noch dabei. Und lag mit meinem Tipp prompt richtig. Bei den folgenden Rennen haben wir uns das Gedränge gespart. Im Innenraum gibt es ein schönes Stück Wiese, da sieht man zwar nicht so gut bis gar nix, dafür konnte man da die Picknickdecke ausbreiten, was viele Familien taten.

Es gab natürlich auch professionelle Kinderbespaßung. Karussells, Kinderschminken und! Ponyreiten. Das war aber irgendwo hinter der Tribüne, weit weg von der Picknickwiese also. Da war es gut, dass wir diesen Programmpunkt schon vor dem ersten Rennen abgehakt hatten.

Fazit des Tages: Gern mal wieder, aber nicht an einem 1. Mai.

Advertisements
10 Kommentare leave one →
  1. Mai 2, 2015 2:07 pm

    Da wäre ich zu gerne dabei gewesen… Vor langen, sehr, sehr langen Jahren habe ich mich ausgesprochen gerne auf der Münchner Pferderennbahn herum getrieben, ich hatte dort eine Art Nebenjob als Rennpferde-Pflegerin. 😉

    Gefällt mir

  2. Mai 2, 2015 4:41 pm

    Und ich war im anderen Freistaat – herrjeh (mit mineh!). 😉
    Bei so einem Spektakel wäre ich doch glatt mit aufgelaufen, entsprechend ansprechend gekleidet versteht sich.
    Deine Hutfotos gefallen mir sehr gut. Und das Tribünengebäude strahlt ebenfalls eine getragene Würde aus…

    Gefällt mir

  3. Mai 3, 2015 12:34 pm

    Welch zum Teil phantasievolle Gebilde da so auf den Köpfen zur Schau gestellt werden. Muss man echt mit Würde tragen 😉
    Ich bin übrigens gestern nahe des Bahnhof Zoo auch über einen interessanten Hutträger „gestolpert“: https://tonari.files.wordpress.com/2015/05/behuetet.jpg

    Gefällt mir

    • Mai 3, 2015 7:35 pm

      Oh, der hätte auch hierher gepasst. Ich glaube, der war auch würdig. Ob ich eine würdige Hutträgerin bin, mag ich bezweifeln. Aus einem schottischen Hutladen sind das Kleine Kind und ich jedenfalls mal fast rausgeflogen

      Gefällt 1 Person

  4. Mai 3, 2015 7:36 pm

    Stimmt 😉

    Gefällt mir

  5. Mai 3, 2015 9:50 pm

    Erstaunlich, wie das auch mit Humor aufgenommen wird. Alle scheinen das nicht ernst genommen zu haben und sich das Hütchen selbst gebastelt zu haben.

    Gefällt mir

  6. Mai 4, 2015 11:59 pm

    Die Tribüne ist super! Zu einem Derby muss ich wohl auch noch mal, wenns mit den Pferdefotos nichts wird bleiben immer noch die Hüte *g*

    Gefällt 1 Person

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: