Skip to content

(Pfingst)Samstag in der Stadt

Juni 7, 2014

Wer ist nur auf die Idee gekommen, das Stadtfest auf Pfingsten zu legen? Wo eh schon alle Hotelzimmer ausgebucht sind wegen der paar zehntausend WGT Besucher?

Das Kleine Kind, nicht ganz unglücklich darüber, dass mein anderer Gast abgesagt hat, steht ihr doch so das Gästezimmer zur Verfügung, und ich wühlen uns durch die sommerheiße Stadt. Schlübber werden gebraucht. Und dann kann man ja auch mal gucken, wegen Stadtfest und WGT. Also ich würde das Zentrum an so einem Tag ja meiden, aber das Kind, nun in Dresden wohnend, sieht das anders als noch vor einem halben Jahr.

Vom Naschmarkt her klingt unverschämt gute Straßenmusik. Das ist bestimmt Jimmy Kelly, der ist immer hier, wenn was los ist, meint das Kind. Finde ich ja loyal. Schließlich spielte die gesamte Geschwisterschar hier schon, bevor sie Tausende Teenager in riesigen Hallen zum Kreischen brachten. Nur 20 m weiter an der Ecke am Alten Rathaus sah ich sie, als  jedenfalls ich noch nicht ihren Namen kannte. Später begleitete ich das Große Kind zum lustigsten Konzert meines Lebens. In die Messehalle. Ich glaube, das ist die, die jetzt ein Möbelmarkt ist. Kann aber auch eine andere gewesen sein.

Vorn an der Bühne gab es einen abgesperrten Bereich für Kinder, die noch nicht in der Schule waren! In der Mitte gab es eine Pause, damit die Muttis pullern und rauchen gehen können und die Vatis pullern und Bier trinken. Rauchen war nämlich damals schon verboten bei Konzerten der Großfamilie. Und Bier gabs nur gaaanz hinten in einem Erwachsenenbereich.

Bevor das Konzert begann, bat Joey oder Jimmy oder wer auch immer, einer der älteren Brüder jedenfalls, die mitgebrachten Geschenke jetzt vorzuwerfen, weil währende des Konzerts sei die Verletzungsgefahr für die Musiker doch zu groß. Eine Sekunde lang fand ich das arrogant, doch dann sah ich das Hallendach nicht mehr vor fliegenden Kuscheltieren und ich hatte ein schlechtes Gewissen, weil das Große Kind wohl das einzigste war, das kein Plüschvieh mit hatte, um es vorzuwerfen.

Später. Später habe ich sie nur noch am Stadion- oder Halleneingang abgesetzt und nach den Konzerten wieder abgeholt. Wie Tausende andere Eltern auch. Wir litten bei jeder Zugabe. Und die Kellys gaben verdammt viele Zugaben.

Wir wühlen uns durch und Nee, das ist nicht Jimmy. Oder doch? Joey? Nee. Ich geh mal vor und werfe einen Blick auf die CDs. Doch Jimmy. Das riesige Schild sehe ich erst später.

Die Pausen zwischen den Liederblöcken sind lang, weil immer noch jemand eine CD kauft oder dem in die Jahre gekommenen Bruder einfach nur auf die Schulter klopft. Dabei ist seine Performance wirklich Klasse. Warum haben die nur immer diesen Teenager singen lassen? Damals, als sie noch Stadien rockten?

Die Stadt ist viel zu voll. Bühne hier und Straßenkünstler da, Fressbuden, WGT-Besucher, die Mühe haben, sich mit ihren weiten Röcken durch die Massen zu schieben, Nachbarn bitten, von ihrem Rocksaum oder ihrer Schleppe zu treten, gaffendes Volk, dem die Toleranz der Leipziger abgeht.

Und natürlich ist es viel zu heiß. Pause im Park an der Schillerstraße.

Und dann, am späten Nachmittag, Picknick im Park, mit der Kleinfamilie und den Cousinen des Kleinen Kindes. Grillen und chillen. Familien, Freunde, WGT-Besucher. Der Eiswagen, ein Jungesellinnenabschied und ein rollender Buchladen.  Der Rugby-Club Leipzig macht ein kleines Werbetraining. Zum Halbfinale nächstes Wochenende werde ich nicht da sein. Der Freund der Nichte, der in Berlin schon mal spielte, denkt über ein Probetraining nach.

Der Abend bringt nicht de erhoffte Abkühlung. Und morgen soll es noch heißer werden.

Zum Großbildergucken drauf klicken, wie immer.

 

Advertisements
No comments yet

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: