Skip to content

(Fast) arbeitslos

April 29, 2014

Wie abhängig sind Sie eigentlich vom Computer? So auf Arbeit?

Ich durfte heute feststellen, dass ich quasi arbeitslos bin, wenn das Teil nicht da steht, wo es hingehört und seine Dienste tut.

Ich habe nämlich einen, den unsere neuer IT-Dingens nicht mag. Früher hatten wir alle so ein Teil. Oder fast. Der alte IT-Dingens mochte beide Systeme.

Dann fand ein Austausch statt. Also nicht ein Austausch des Computers.

Seitdem sitze ich da mit meinem Rechner, fluche, wenn was nicht funzt, rufe den Sachverständigen, der sagt mir, dass er das Teil nicht mag, hält es aber doch am Laufen. Irgendwie.

Doch jetzt…

Den ganzen Monat habe ich versucht, einen Antrag in ein Formular zu pressen. Jedesmal nach dem Abspeichern und wieder öffnen hat es mir das Format zerschossen. So was kann man bei keiner Behörde nicht abgegeben. Niemals.

Also habe ich gestern aufgegeben. Habe dem Sachverständigen erlaubt, mir das andere Betriebssystem zu installieren.

War auch wunderbar gewählt, der Zeitpunkt, weil ich nämlich ab kurz nach Mittag sowieso im praktischen Einsatz war und den Computer nicht brauchte.

Lieder hat unser IT-Dingens wirklich viel um die Ohren. Wirklich! Ist allein zuständig für alles, was Menschen so passiert, die vor der Kiste sitzen und Schwierigkeiten mit der Kommunikation haben.

Deshalb hat er, der Sachverständige, es gestern leider nicht geschafft.

Während ich in einem Meeting saß, sah ich ihn mein Arbeitsgerät auf die Krankenstation schleppen.

So eine Umstellung des Betriebssystems dauert aber.

Also saß ich nach dem Meeting in meinem Büro und starrte auf die Leere, die mein Rechner da hinterlassen hat. Richtig einsam fühlte ich mich.

Nun, zum Glück sitze ich nicht nur vorm Computer. Ein paar Telefonanrufe mussten auch erledigt werden. Und die Herkunft Dreier Rechnungen ausfindig gemacht werden, was auch sehr gut telefonisch geklappt hat. Oh Wunder.

Dann allerdings, als ich mit einer Kollegin über ein Projekt gesprochen habe, fehlten mir manche Informationen, die, so entschuldigte ich mich, nur auf dem Server zu finden seien. Wie aber kommt man ohne Computer auf den Server?

Eben.

So völlig nutzlos beschloss ich am frühen Nachmittag, Überstunden abzufeiern.

Wenigstens mit dem Wetter hatte ich Glück. Das bescherte mir ein paar sonnige Lesestunden im Park hinterm Haus.

 

Advertisements
10 Kommentare leave one →
  1. April 29, 2014 8:15 pm

    Von hier können ähnliche Zustände beschreiben werden.
    Ohne Computer bin ich amputiert.
    Mails erreichen mich zum Glück dennoch über die direkt gekoppelte Schwarzkirsche, aber sonst? Tote Hose. Nix geht mehr. jedenfalls, wenn das System aussteigt. Ist es nur der eigene Hardware-PC und nicht die gestörte User-Identifinaktion, dann kann ich flugs auf einen Gastrechner wechseln und finde all das, was ich brauche.
    Ja, ja, man ist schon in einer ziemlichen Abhängigkeitsfunktion 😉

    Gefällt mir

  2. April 29, 2014 8:37 pm

    Ich habe in meiner Arbeit überhaupt keinen Computer! 😀 Als Museums-Aufsicht dürfte ich während der Dienstzeit auch nicht mit dem Ei-Phone spielen, SMS verschicken, Spielchen spielen oder telefonieren. 😉

    Gefällt mir

  3. April 29, 2014 9:41 pm

    Hach wie gut dass ich mein eigener IT-Dingens bin, daher funktionieren meine Computer immer. Leider kann ich dadurch nicht einfach Überstunden abbummeln, sonst wäre ich längst weg hier *gg*

    Gefällt mir

    • April 30, 2014 4:57 pm

      Ha! Das ist doof. Das klingt ja dann eher nach Überstunden, wenn die Kollegen über eine gestörte Kommunikation klagen

      Gefällt mir

  4. April 30, 2014 7:44 am

    Ohne Datenknecht keine Dunkelkammer und eine um ein vielfaches erschwerte Kommunikation mit den Lummerländer Kindern. Insofern besteht eine Abhängigkeit…

    Gefällt mir

  5. April 30, 2014 4:10 pm

    o weh, das kenn ich, das ist sowas von schrecklich!!! ich habe einige male während meines arbeitslebens system- und programmumstellungen mitmachen dürfen, und meine chefs waren größere nullen als ich in der hinsicht und mit glück gab es einen, der zuständig war … wie schön, daß das vorbei ist 🙂 jetzt raste ich nur noch aus, wenn der wind oder regen oder die vögel oder oder unsere leitung kappen. aber auch daran gewöhnt sich der mensch! fast.

    Gefällt mir

  6. April 30, 2014 4:56 pm

    Heute morgen setzte ich mich glücklich an den zum W umprogrammierten M.
    Doch… irgendwo blieb der Rechner hängen. Mit M. ist mir sowas nie passiert, grummelte ich, holte Kaffee, begab mich in die frühmorgendliche Sonne und rauchte den Ärger weg. Auch der Sachverständige konnte den Rechner 1 Stunde später nicht zum Rechnen bewegen. Am Ende landete der Kasten wieder auf der Krankenstation…
    Doch nun ist gleich der 1. Mai. Das kleine Kind, die Vorhut bildend, ist schon eingetroffen, drei Jungs werden in der Nacht noch folgen. Ich aber begebe mich morgen auf große (Rad)tour. Die Saale entlang. Da brauche ich keinen Computer. Nicht mal einen Fahrradcomputer. Wohl aber Regensachen. Und evtl auch Wintersachen. Das frühsommerliche Wetter soll sich ja verabschieden. Wenigstens fürs lange Wochenende. Euch allen wünsche ich ein schönes langes Wochenende, oder wenigstens einen schönen 1. Mai und ein schönes Wochenende.

    Gefällt mir

  7. Susanne permalink
    Mai 1, 2014 2:20 pm

    Viel Spaß bei der Umstellung. Mein W ist diese Woche zum M geworden (nach langem Widerstand meinerseits), und ich finde es doch alles sehr gewöhnungsbedürftig. Fast nichts geht so, wie ich das seit zwanzig Jahren mache. Am ersten Tag war großer Frust, am zweiten Tag häufiges Grummeln, am dritten Tag fing es an, erträglich und zeitweise spanned zu sein. Heute ist Tag 4, aber so richtig auf alter Betriebsgeschwindigkeit bin ich noch nicht. Na ja, wird schon.

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: