Skip to content

Und zwischendurch zum Marathon

April 13, 2014

Diesmal hatte ich eigentlich gar keine Zeit, mich den ganzen Tag an den Straßenrand zu stellen und Läufern zuzugucken, sie anzufeuern, zu fotografieren und unter den Tausenden dann auch noch die Bekannten raus finden.

Das Gästezimmer ist renoviert und muss fertig eingerichtet werden und weil am Mittwoch auch noch die ganze Familie kommt, muss nebenbei noch ein bisschen geputzt werden. Also, ich meine, ein bißchen mehr als üblich.

Aber wenn man so im Zentrum einer Stadt wohnt, da dringen an so einem Marathontag die ganze Zeit Trommeln und Saxophone und Trillerpfeifen und so Kram zum Fenster herein und schönes Wetter ist ja auch und überhaupt.

Ich schwinge mich also aufs Rad und fahre den Marathoni entgegen. Hinterher bin ich ja mal schon früher und das roch mir doch zu sehr so gar nicht nach Frühling.

Doch die Inlineskater lenken mich ab. Sind da nicht letztes Jahr auch Bekannte mitgefahren? Hm. Ob die wieder dabei ist? Der sollte ich eine Mütze häkeln, die sie nie abgeholt hat. Hätte ich sie jetzt mit, die Mütze, könnte ich sie ihr glatt in die Hand drücken. Wäre ja wohl kein Problem, oder? Wasser nehmen die ja auch.

Aber ich habe die Mütze nicht mit und sehe eh nur noch den letzten Rest der Skater und will sowieso ganz woanders hin.

Hinter den Tierkliniken hat die Bundeswehr tatsächlich ein Infomobil aufgebaut.

Aber auch eine Wassertankstelle und den Läufern dürfte ziemlich schnurz sein, wer ihnen das Wasser gibt. Die Damen und Herren in Uniform, das muss man ihnen lassen, sind sehr engagiert, haben sichtlich Spaß bei dieser Art humanitären Einsatz und der Typ mit dem Mikro macht richtig Stimmung.

Ich guck noch mal beim MDR und dann wieder bei mir um die Ecke, dann ist Zeit, nach Hause zu fahren und zu essen.

Die 10-km-Läufer starten erst am frühen Nachmittag. Da laufen IMMER drei Freundinnen von mir mit, da muss ich hin.

Wegen der vielem letztens beschriebenen Baustellen laufen sie diesmal nicht am Haus vorbei. Am Haus herrscht eher so eine Art Verkehrschaos. Da habe ich sogar mit dem Fahrrad Probleme, zum Ziel zu kommen.

Leider sehe ich nur eine der drei Freundinnen. Das hilft nix, da muss ich noch mal Richtung Westen. Ich düse durch den Park und baue mich 1 km vorm Ziel auf. Doch auch hier sehe ich nur die eine Freundin.

Hier kommt jetzt alles zusammen. Marathoni, Halb-Marathoni und 10-km-Läufer. Das ist wie jedes Jahr ein ganz schönes Gewusel. Und mancher sieht nach 9 km fertiger aus als andere nach 40.

Ich stehe ja gern immer bis zum Schluss und feuere die an, die am härtesten kämpfen. Aber heute habe ich keine Zeit, ich hab ja da noch in der Wohnung zu tun.

Nuja. Morgen kann ich ja auch noch bissl putzen. Und Dienstag.

Hier ein paar Fotos (drauf klicken= groß gucken) Alle Fotos in meinem Picasa Album

 

Advertisements
5 Kommentare leave one →
  1. April 13, 2014 9:44 pm

    Beim München-Marathon trommelt stets ganz in meiner Nähe das vielköpfige Percussion-Ensemble „Münchner Ruhestörung“. Den Läufern guck ich nie zu, aber ich setz mich – sofern ich Zeit habe – auf den Balkon und genieße das kostenlose Freiluft-Konzert. 😉

    Gefällt mir

  2. April 14, 2014 12:05 am

    Schöne Impressionen. Wenn hier beim nächsten Marathon wieder anständiges Wetter sein sollte geh ich da wieder hin, das war schon recht lustig letztes mal.

    Gefällt mir

  3. April 19, 2014 10:54 am

    Oh, ich hab’s verbummelt. Bis zu mir war leider nichts zu hören. Feine Impressionen kann ich jetzt wenigstens bei dir sehen.

    Gefällt mir

  4. April 24, 2014 11:01 pm

    Hm, falls ich eine der Vermissten war, manchmal ist man ernsthaft verhindert zu laufen.:-(

    Gefällt mir

    • April 25, 2014 7:53 am

      Ja, warst Du und ja, habe ich schon gehört. Ich habe ja Kathrin nach Dir und Kerstin gefragt. Micha war auch nicht dabei, wegen ähnlicher Verhinderungen wie Du. Ich hoffe, es geht besser. Inzwischen

      Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: