Skip to content

Selektivität und Wahrnehmung

Februar 20, 2014

Wahrnehmung ist ein psychophysischer Prozess, in dessen Verlauf ein Organismus aufgrund von äußeren und inneren Reizen eine anschauliche Repräsentation der Umwelt und des eigenen Körpers erarbeitet. (Brockhaus)

Mit der Wahrnehmung ist das so eine Sache.

Als ich schwanger war, nahm die Anzahl der Schwangeren um mich herum zu. Plötzlich waren sie überall. Ich musste schon fast fürchten, dass ich in irgendeiner Kammer entbinden müsste, weil alle Kreissäle besetzt seien.

Gut, ich war beim Großen Kind in der DDR schwanger. Da litten Kreissäle tatsächlich an Überfüllung, und nicht, weil es zu wenige gegeben hätte. Im Gegenteil, als das Kleine Kind geboren wurde, gab es den Kreissaal samt dazu gehöriger Frauenklinik und Wöchnerinnenstationen schon nicht mehr. War geschlossen wegen mangelndem Bedarf.

Und trotzdem: Überall waren Schwangere. Und Kinder! Kleinstkinder und Kleinkinder! Keine Ahnung, wo die plötzlich herkamen, hatte es doch vor meinen jeweiligen eigenen Schwangerschaften eigentlich gar keine zukünftigen Mütter gegeben.

Kaum waren die Kinder geboren, das Große und das Kleine, verschwanden auch die Frauen in „anderen Umständen“ von den Straßen und aus den Parks. Was blieb, waren die kleinen und kleinsten Kinder. Das hielt sich so bis das Große und das Kleine jeweils 3-4 Jahre alt waren.

Sie, die Sie Mütter und Väter sind, kennen das sicher, dieses Phänomen der plötzlich um sich greifenden Massenschwangerschaften.

(Übrigens, als ich Oma wurde, hielt sich alles in Grenzen. Wenn ich es Recht bedenke, sah ich überhaupt gar keine Schwangere. Außer natürlich das Große Kind. Trotzdem gab und gibt es jede Menge Kinder. Kleinste und kleine. Und meisten laufen sie mir in Discountern über den Weg. Aber das ist eine andere Geschichte, außer natürlich die Frage, wo die plötzlich alle herkommen, war doch nur und einzig das Große Kind in freudiger Erwartung?)

Nun aber kommt das Seltsame.

Ich plane je gerade meinen Urlaub nach Russland. Und wissen Sie was? Dauernd laufen im Fernsehen Dokus zu Sibirien. Das könnte ja, möchte man meinen, etwas mit den gerade statt findenden Olympischen Spielen im Reisezielland zu tun haben. Schließlich stehen Austragungsländer sportlicher Großereignisse immer etwas mehr im Medieninteresse. Da lassen sich mit verstaubten Dokus hie und da evtl. noch etwas Zuschauerquoten machen.

Aber! Als ich letztes Jahr mit dem Bus von Los Angeles nach New York fuhr, sah ich im Vorfeld jede Menge Dokus über Orte, von denen ich glaubte, sie würden nur mich interessieren.

Und als ich im Jahr zuvor mit dem Bus durch die Maramures tingelte, beglückten mich die diversen Fernsehsender mit jeder Menge Wissenswertem über Rumänien.

Das ist doch seltsam, oder? Zumal mir seit meiner Rückkehr aus dem Land der fröhlichen Bauern nichts, wirklich nichts mehr dergleichen über die Mattscheibe flimmerte. Und auch aus den Staaten sah ich nur noch einmal einen Bericht über eine Stadt. Aber in der war ich auch nicht. Und ich will da evtl., falls ich noch mal Lust verspüre, das Land zu besuchen, auch unbedingt und dringend hin.

Wahrscheinlich wird mit Sibirien das gleiche passieren.

Schon seltsam, die persönliche Wahrnehmung.

 

 

 

Advertisements
15 Kommentare leave one →
  1. Februar 20, 2014 10:14 pm

    Ich bin seit langem schon Single und an sich recht zufrieden mit diesem Zustand. Wenn mich dann doch mal die Sehnsucht nach einem Liebhaber packt, dann sehe ich seltsamerweise überall wo ich geh und steh lauter Liebespaare…

    Gefällt mir

  2. Februar 20, 2014 11:28 pm

    Du bestätigst die Vermutung, dass Wahrnehmung ausser dem psychophysischen Aspekt vor allem eine ganz individuelle Angelegenheit ist.
    Deine Wahrnehmungen unterschreibe ich übrigens: was Schwangerschaftszeiten und Reisen betrifft. Und momentan sehe ich überall Dokus zum Thema Fotografie.
    Deine Vermutung in jenes unsägliche Land nochmals zu wollen allerdings nicht. Da war ich wohl einmal zu oft.
    Schöne Grüsse vom Schwarzen Berg

    Gefällt mir

  3. Februar 21, 2014 1:00 am

    ungewöhnlich ist das aus Sicht der Physik usw nicht. Du sendest eine bestimmte Energie aus (Interesse an) und das kommt dann zurück. Das Gesetz der Anziehung. Nur nehmen es die meisten nicht so deutlich wahr wie du. Dazu schon mal Glückwunsch 🙂 Mir geht’s auch so aber ich …. weiß ja auch warum (also seit ein paar Jahren) Gibt es auch viele Bücher drüber – The law of attraction oder auch was in Deutsch …musst du mal schauen (faaalls es dich interessiert)

    Gefällt mir

  4. Februar 21, 2014 1:37 am

    Viele Kinder sehe ich immer dann, wenn ich mit meiner Enkeltochter unterwegs bin, sonst eigentlich nicht. Ich schiebs mal auf die Umgebung *g*

    Gefällt mir

  5. Februar 21, 2014 1:35 pm

    Ja seltsam, wahrscheinlich. Aber wohl auch ein allgemein verbreitetes Phänomen: ich sehe zwar momentan keine Kinder und/oder Schwangere, dafür stechen mir pausenlos Torten, Kuchen, Desserts ins Auge. Ich versuch gerade ein bisschen abzunehmen….
    GLG

    Gefällt mir

  6. Februar 21, 2014 3:41 pm

    Kann ich bestätigen. Hier finden sich in der Glotze plötzlich gaaaanz viel Beiträge über Neuseeland.

    Gefällt mir

  7. Februar 22, 2014 3:35 pm

    das ist schon ulkig, mit gipsarm und jetzt auch noch ohne, sah und sehe ich viele leute mit gipsarm oder mit dem arm in der schlinge… als schwangere ging es mir damals genauso, lauter schwangere um mich herum!

    Gefällt mir

  8. Februar 24, 2014 12:52 pm

    na klar Leute! Man sieht immer nur das, was man sehen will. Und wenn eure Gedanken und Gefühle in einem bestimmten Moment komplett auf Schwangerschaft oder eben Sibirien fokusiert sind, dann findet ihr das auch überall wieder. Nur, verliert ihr dann andere Dinge bzw. Themen sozusagen aus’m Blick – obwohl sie durchaus da sind, seht ihr sie nicht. Im extremen Fall führt das dann wohl zum berüchtigten Tunnelblick. Aber soweit muss es ja nicht kommen und ein gewisser Fokus hat ja sehr wohl seinen Sinn. Man muss selektieren, sonst würde man bei dieser allgemeinen Reizüberflutung um uns herum doch komplett den Durchblick verlieren. Also ich würde sagen, das ist schon alles gut so… weitermachen 🙂

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: