Skip to content

Freitag

Februar 8, 2014

Gestern war es so warm, dass, als ich mich für eine kleine Rauchpause auf den Hof begab, ich das Bedürfnis hatte, mich auf eine der Bänke zu setzen und dort die Sonne, die Wärme, den Frühling zu genießen.

IMG_20140207_135954

Auf dem Weg zur Bank, „stolperte“ ich über diesen Pilz. IMG_20140207_135944

Ich kenne mich jetzt nicht so mit Pilzen aus. Eigentlich kenne ich nur ein paar von denen, die man so um den Herbst rum findet und essen oder nicht essen kann, und alle, die ich nicht kenne und die auch im Herbst im Wald rum stehen, esse ich nicht. Vorsichtshalber. Aber ich schweife ab. Ich kenne mich also mit Pilzen nicht sonderlich aus. Trotzdem ist mir klar, dass die immer und überall wachsen. Sogar in Wohnungen, und ich meine jetzt keine Zuchtchampignons. Aber im Februar so ein großes Exemplar gesehen zu haben, daran kann ich mich nicht erinnern.

Ich wunderte mich, während ich also auf der Bank saß, rauchte und die Frühlingssonne genoss und mir von ihr den Pelz wärmen ließ.

Und als ich zurück ging, ins Büro, da überzeugte ich mich, dass ich mich die letzten Tage nicht versehen habe. Können Sie die Knospen sehen? Das Foto ist nicht sehr gut, weil mit dem Handy im Vorbeigehen geknipst.

IMG_20140207_140232

Gestern war übrigens der 7. Februar. Der Siebente.

Deshalb tat ich am Nachmittag das, was man um diese Jahreszeit für gewöhnlich tut. Ich jedenfalls. Statt mich auf Bänken zu wärmen, über Pilze zu stolpern und Knospen zu knipsen.

Ich guckte Wintersport. Also nicht so richtig. Die Eröffnungszeremonie der Olympischen Winterspiele. Eigentlich gucke ich ja keine Eröffnungszeremonien von so Olympischen Spielen. Gestern habe ich es doch getan. Wegen Russland und so. IMG_20140207_185522

Milli the Cat scheint sich ja noch weniger für Eröffnungszeremonien zu interessieren.

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. Februar 8, 2014 11:11 am

    Hier in München ist’s heute auch wieder so ungewöhnlich warm und frühlingshaft, seit Tagen schon haben wir Föhn vom Allerfeinsten… Gestern Nachmittag sind in einem österreichischen Wintersportort (!!!) sechzehn Grad plus gemessen worden!…
    Gib der Millie bitte einen sanften Streichler von mir. 😉

    Gefällt mir

  2. Februar 9, 2014 10:14 pm

    naja Sotschi oder wie sich das schreibt liegt ja auch subtropisch, das die ausgerechnet die Winterspiele ausrichten dürfen ist unglaublich. Auch das dafür ein Biosphären Reservat platt gemacht wurde…..ne ne ne. Ich schaue seltenst Olympische Spiele, mich hats irgendwann genervt das danach dauernd Doping Skandale ans Licht kamen. Aber Anfang Februar schon Knospen, ist nicht gut 😦 Am Ende kommt doch noch mal wumms der Winter und dann ist alles erfroren.

    Gefällt mir

  3. Februar 12, 2014 2:38 am

    Weil es bei Euch ungewoehlich warm ist, ist bei uns hier an der Ostkueste der USA ungewoehnlich kalt. Irgendwie muss sich das ja ausgleichen. Normal ist beides nicht. Seit Ende Dezember praktisch Dauerfrost und teilweise richtig, richtig, kalt. Mitte Januar naechtelang -20 Grad Celsius. Derzeit wieder tagsueber max. -4 Grad – der Wind ist eisig. Ein Schneesturm jagd den naechsten. Es kommen immer gleich 15-20 cm auf einmal (meist innerhalb von 10 Stunden), was das oeffentliche Leben jedesmal lahm legt, obwohl unser Township ziemlich gut mit Schneeraeumen und salzen ist. Dafuer sehen die Autos aus – total salzverkrustet. Die Kinder hatten 5 Tage schulfrei. 3 sind gepuffert, fuer den 4. faellt jetzt ein Feiertag aus. Und fuer diesen Donnerstag ist wieder bis zu 30 cm Schnee angesagt. Tauschen anyone? 😉

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: