Skip to content

Passwörter und so

Januar 23, 2014

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

Sie haben diese E-Mail erhalten, weil die E-Mail-Adresse …de auf der Webseitewww.sicherheitstest.bsi.de eingegeben und überprüft wurde.

Die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse ….de wurde zusammen mit dem Kennwort eines mit dieser E-Mail-Adresse verknüpften Online-Kontos von kriminellen Botnetzbetreibern gespeichert. Dieses Konto verwenden Sie möglicherweise bei einem Sozialen Netzwerk, einem Online-Shop, einem E-Mail-Dienst, beim Online-Banking oder einem anderen Internet-Dienst.

Um diesen Missbrauch zukünftig zu verhindern, empfiehlt das BSI die folgenden Schritte:

1. Überprüfen Sie Ihren eigenen Rechner sowie weitere Rechner, mit denen Sie ins Internet gehen, mittels eines gängigen Virenschutzprogramms auf Befall mit Schadsoftware.

2. Ändern Sie alle Passwörter, die Sie zur Anmeldung bei Online-Diensten nutzen.

3. Lesen Sie die weiteren Informationen hierzu unter www.sicherheitstest.bsi.de.

Diese E-Mail ist vom BSI signiert. Wie Sie die Signatur überprüfen können erfahren Sie auch unterwww.sicherheitstest.bsi.de.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr BSI-Sicherheitstest-Team

Ganz großes Kino!

Den ganzen Abend habe ich gestern da gehockt und Passwörter geändert. Jetzt ist die spannende Frage, wie lange ich mir die merke und wo ich demnächst nicht „rein“ komme.  Weil, man soll ja nicht überall das gleiche Passwort verwenden. Also, falls Sie nichts mehr von mir hören…

Advertisements
24 Kommentare leave one →
  1. Januar 23, 2014 7:55 am

    Sch… Ich habe diese Mail zum Glück nicht bekommen. Also noch einmal Glück gehabt. Aber ein paar Passwörter sollte ich jetzt vielleicht troz dem ändern.

    Gefällt mir

    • Januar 23, 2014 8:25 am

      Ja, das kann sicher nicht schaden. Soll man ja eh immer mal machen. Habe ich mir jetzt auch ganz fest vorgenommen

      Gefällt mir

  2. Januar 23, 2014 8:19 am

    Ich habe ein kleines Büchlein, in dem ich meine Paßwörter notiere (nicht nur die, sondern die gesamten Account-Daten). Und das liegt neben meinem Rechner. Paßwörter sind bei mir auch kompliziert genug, um nicht erreatbar zu sein. Und keine der bisher getesteten mailadressen ist betroffen.

    Denkje daran, daß Du den Rechner auch auf entsprechende Sotware prüfen (lassen) mußt.

    Gefällt mir

    • Januar 23, 2014 8:24 am

      Na, das Büchlein mit den PW neben dem Rechner ist ja auch cool 😉
      Der Rechner wurde gestern, während ich Passwörter änderte, übrigens auch notierte, aber heute außerhalb der Wohnung an einem geheimen Ort verstecken werde 😀 einer langwierigen Virensuche unterzogen. In meinen Passwörtern selbst habe ich alle drin, was vorgeschrieben ist. Zahlen, die nichts mit familiären Geburtsdaten zu tun haben, Buchstaben, groß und klein, die sich nicht als Namen im humanen oder animalischen Umkreis befinden, zwei Sonderzeichen. Ich glaube wirklich, der regelmäßige PW-Wechsel sollte im Hause Inch eingeführt werden. Dann allerdings stehe ich tatsächlich irgendwann „draußen“

      Gefällt mir

  3. Januar 23, 2014 8:43 am

    Blöd. Das ist blöd. Komm gut durch!

    Gefällt mir

  4. Januar 23, 2014 10:33 am

    Wer führt den einen Sicherheitstest durch, der von einem Bundesamt unter jener Voraussetztung angeboten wird? Warum sollte man gerade einem Bundesamt trauen? 😦
    „Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten, die bei der Nutzung des auf dieser Webseite angebotenen Sicherheitstests anfallen, zur Durchführung des Tests und zur Mißbrauchserkennung erhoben, verarbeitet und genutzt werden dürfen. Ich bestätige, dass ich das Angebot auf dieser Webseite ausschließlich unter Angabe meiner eigenen E-Mail-Adresse(n) nutze.“

    Gefällt mir

  5. Januar 23, 2014 10:49 am

    Man braucht EIN richtig gutes Passwort, dass man sich merken kann, das ist das Passwort für Keepass (http://keepass.info/) und damit speichert man seine restlichen Passwörter. Die können dann auch gerne sehr lang und kompliziert sein, weil man sich die nicht mehr merken muss.
    Allerdings ist es empfehlenswert von der Keepass Datenbank immer ein aktuelles Backup zu haben, falls der Rechner mal absemmelt und die Daten im Nirvana verschwinden.

    Gefällt mir

  6. Januar 23, 2014 11:06 am

    Autsch! 😕 Hat’s dich also erwischt!… So ein verfluchter Mist!…
    Ich habe grad neulich mal wieder alle Passwörter ausgetauscht, nachdem ich auf meiner WP-Statistik sehen musste, daß da ein Foto aufgerufen worden war, das ich noch gar nicht online gestellt, sondern lediglich in der Mediathek gespeichert hatte – das hat mir zu denken gegeben…

    Gefällt mir

  7. Januar 23, 2014 6:01 pm

    Es soll helfen, wenn m,an sich PWs notiert 😉
    Ein Stück Papier zu Hause ist weitaus sicherer als irgendwo online zu speichern…

    Gefällt mir

  8. Januar 23, 2014 7:22 pm

    ich habe seit Jahren alles auf Papier notiert, wer garantiert mir denn das diese Software, die alles behält sicher ist??? Und ich lasse meine Adressen nicht testen, dabei greift der BMI schön alle aktiven Adressen ab, pfüh, nüch mit mir! Ich wechsle alle 3 Monate die Passworte und habe für jeden Account eine andere Email + anderes Passwort. Am Anfang etwas Arbeit aber die lohnt sich 😀

    Gefällt mir

    • Januar 23, 2014 8:43 pm

      Nuja, Emailadressen sind ja eh öffentlich, da ist es sicher nicht schädlich, die dem BMI zu schicken. Schließlich braucht man die eh immer, um sich irgendwo anzumelden.

      Gefällt mir

  9. Januar 24, 2014 9:05 am

    Ohje, ich hoffe Du hast alles geändert und Dir ist kein weiterer Schden dadurch entstanden.
    Ich denke ich setze mich auch gleich hin und ändere mal meine wichtigen pw…

    Gefällt mir

  10. Januar 24, 2014 11:31 pm

    Dann wirst du dir auch ein Muttiheft zulegen müssen. 🙂 Man sollte ja immer mal ändern.

    Gefällt mir

  11. Januar 25, 2014 1:20 am

    Ich habe zum Glück (bis jetzt jedenfalls) keine Mail bekommen, werde aber etwas ändern fürderhin.
    Ich drücke dir die Daumen, dass bei dir sowas nicht wieder vorkommt.

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: