Skip to content

Vier Tage Wirsing mit Speck

November 11, 2013
DSCN2539

Zutaten für 4-5  Portionen:

1 Wirsing  (900g)

Ca 150g Schinkenspeck

150-200ml Gemüsebrühe zum Würzen

200g Schmand

Salz, Pfeffer. Muskat

Zubereitung:

Wirsing putzen und in Streifen schneiden

Schinkenspeck würfelnDSCN2536

Speck im Topf auslassen

Wirsing dazu und kurz anschwitzen lassen (rühren nicht vergessen, sonst brennen die unteren Blätter an und oben tut sich nichts)

Die Gemüsebrühe dazu (ich rühre sie immer vorher an, man kann sie aber auch direkt auf den Wirsing streuen und dann 150-200ml Wasser zugeben)

Schmand unterrühren und jetzt alles auf kleiner Flamme und bei geschlossenem Deckel 10 min vor sich hin garen lassen.

Mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken und servieren.

……….

Mir reicht der Schinkenspeck als Fleischbeilage, so dass ich nur noch Kartoffeln zum Wirsing brauche.

Mit 2-3 Kartoffeln pro Portion esse ich davon 4-5 Mal.

Es wird Leute geben, die größere Portionen als ich verzehren. Und wem der Schinkenspeck zu wenig ist, der nimmt den Wirsing einfach als leckere Beilage zu z.B. Schweinebraten.

So, wie ich es esse und bei den Mengen, komme ich auf bei 4 Portionen auf nicht mal 2,50€ pro Mahlzeit, aber eigentlich reicht das  bei mir für 5 Mahlzeiten.

Dabei stammen alle Hauptzutaten aus der Biokiste:

1 Wirsing Bioland (900g) 2,70€

Ca 150g Schinkenspeck Demeter  4,00€

1 kg Kartoffeln Demeter 2.70€

Die Gemüsebrühe ist von Natur Compaigne (EG-Biosiegel),2,49€/250g reicht für 50x100ml

Der Schmand ist vom Discounter, Salz, Pfeffer und Muskat auch.

DSCN2529

Guten Appetit!

Advertisements
7 Kommentare leave one →
  1. November 11, 2013 10:43 pm

    Liest sich lecker. Aber Du ißt ja dann nur Miniaturportiönchen … Ich glaub, bei mir wär das in zwei Tagen weg (ich glaub, ich eß ein Pfund Kartoffeln auf einmal)

    Gefällt mir

    • November 12, 2013 8:03 am

      Nuja, wenn ich mehr als zwei/drei Kartoffeln essen würde, würde der Wirsing noch länger reichen 😀

      Gefällt mir

  2. November 11, 2013 11:04 pm

    Klingt leggärr! Da wirds demnächst auch in der Dunkelkammer geben. Vielen Dank für die Rezeptidee 🙂

    Gefällt mir

  3. November 11, 2013 11:07 pm

    Mh, hört sich lecker an 🙂 ich glaube das koch ich diese Woche nach!

    Gefällt mir

  4. November 12, 2013 8:04 am

    Es ist vor allem sehr schnell zubereitet!

    Gefällt mir

  5. Hiltrud permalink
    November 15, 2013 5:45 pm

    Bei uns gibts dein Rezept am Montag, 2/3 Menge, da der Wirsing in der Biokiste recht klein war. Danke fürs Rezept. Braucht der Wirsing nicht eine längere Garzeit?

    Gefällt mir

    • November 15, 2013 5:58 pm

      Nein, wenn Du ihn lange genug „anschwitzt“, reichen die 10 min völlig aus. Du musst nur wirklich tapfer sein, wenn der Kohl noch ohne Brühe im Speck vor sich hin schwitzt 😀

      Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: