Skip to content

Morgens Halb Zehn….

Juni 8, 2013

Deutschland, oder besser gesagt auf dem Flughafen Halle/Leipzig.

Seit 5 Minuten müssten wir in unserem Flieger nach München sitzen. Aber der hat Verspätung. Mehr als ein Stunde. Die zusätzliche Wartezeit vergeht trotzdem wie im Flug. Beim in der Schlange stehen, zuschauen, wie die vor uns Wartenden ihre Anschlussflüge umbuchen und dasselbe dann selber tun.

Dabei geht’s uns richtig gut. Wir können in München hocken und einfach den nächsten Flieger nach Barcelona nehmen. Andere müssen da kreativer sein. Zum Beispiel nach Bari statt nach Venedig, übernachten und morgen aufs Schiff.

Und es gibt auch keinen Grund zu klagen. Immerhin: Halb Zehn. Da gibt es Personal auf dem Flughafen, dass sich um die Umbuchungen kümmert. Erst vor drei Tagen erzählte mir ein Verwandter von seinem Flug in die Staaten, der ebenfalls daran zu scheitern drohte, dass  in Leipzig der Flieger fehlte. Nur eben am frühen Morgen. Und am frühen Morgen, da sieht’s schlecht aus. Da ist kein Personal da. Jedenfalls nicht das, das man in so einem Fall braucht. Am frühen morgen, da ist der Flughafen Halle/Leipzig nämlich quasi tot. Ich weiß das, ich bin da schon mal abends gelandet, so kurz vor Mitternacht. Und da ist der auch quasi tot, unser schöner großer Flughafen.

Dann fliegt die kleine Maschine der Air Dolomiti über Halle und wir sehen unter uns dass Ausmaß der Verwüstung. So aus dem Flieger  sehen die Überschwemmungen noch mal bedrohlicher aus als im Fernsehen. Mich packt auch gleich wieder das schlechte Gewissen. Weil ich in den Süden flieg, statt zu helfen. Dabei hatte ich schon überlegt, wo ich hinfahre heute. Borna? Wurzen. Bennewitz? Bis meine Kollegin am Donnerstag zu mir sagte, wir holen Dich dann am Samstag Halb Acht ab.

Hä? Wie? Wohin denn?

Barcelona? half mir die Kollegin auf die Sprünge. Ach! Das wäre mir jetzt fast ein bisschen entfallen.

In München, vor dem Flughafen dann Volksfeststimmung und Weißwurscht. Das Volksfest nervt etwas, die Weißwurscht schmeckt.

In Barcelona haben die Spanier ihre Busse umbenannt. Aus A2 wurde T1, was uns ein bisschen verwirrt durch die Gegend rennen lässt, bis uns jemand aufklärt. Dann geht es ab ins Zentrum. In Barcelona sind wir dienstlich. Ein Kongress ruft und unser Chef meint, wir müssten da teilnehmen. Na gern doch. Und unser Hotel liegt direkt an der Rambla, am Placa Catalanya. Hier quillt das Leben über. Wir mischen uns unters Volk und genießen den Trubel. Ja, wenn man sich drauf einlässt, kann man Menschenmassen auch genießen. Eine gewisse Zeit lang jedenfalls. Vor der Nacht allerdings gruselt es mich etwas. Da muss man ordentlich müde sein, um bei dem Lärmpegel schlafen zu können.

DSCN1782

Advertisements
6 Kommentare leave one →
  1. Juni 9, 2013 9:14 am

    Oh, jetzt bin ich ein bisschen neidisch. Nicht auf den Start in Leipzig und die Zwischenlandung bei den Weißwürsten, aber auf Barcelona. Soooo eine schöne Stadt. Muss ich unbedingt noch mal hin, schon wegen der Sagrada Familia.
    Aber Achtung: Barcelona gilt als die Hochburg der Taschendiebe. Hat beim Liebsten geklappt (allerdings war nur ’ne Fahrkarte und ein Zehner im Reiseportomonaise) und beim Tantchen auch (da war es das volle Programm, inkl. Ausweis und EC-Karte).
    Hab eine schöne Zeit dort.

    Gefällt mir

  2. Juni 9, 2013 3:52 pm

    Alle Entdeckungen dokumentieren, bitte! Wir fliegen im Juli für eine Woche nach Barcelona. Viel Spaß, liebe Inch. 🙂

    Gefällt mir

  3. Juni 9, 2013 8:47 pm

    Zum guten Schlafen auf Reisen, immer OHROPAX classic einpacken!

    Gefällt mir

    • Juni 10, 2013 4:16 pm

      Ich hasse das Zeug. Kann da damit gar nicht schlafen. Aber bis jetzt waren wir immer müde genug und haben gut geschlafen

      Gefällt mir

  4. Juni 9, 2013 8:56 pm

    Bin schon sehr gespannt, was du uns von deiner Reise nach Barcelona berichten wirst.
    Ich wünsche dir noch eine schöne und möglichst unbeschwerte Zeit! 🙂

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: