Skip to content

Für manches braucht es zwei Anläufe

Februar 28, 2013

Nachdem wir also am Wochenende mit der DDR-Tapete gekämpft haben und weil ich nicht tapezieren kann, schon gar keine Decke, war heute ein Bekannter da. Zum Tapezieren.

Der fand die Idee mit dem Beton ziemlich gut. Er fand auch, dass ich wegen so einem kleinen bisschen Decke nicht aufgeben sollte und wollte es lieber auch noch mal probieren. Und voilà, nach 90 Minuten war die Tapete ab.

Nun kann ich morgen in den Baumarkt fahren und Grundierung kaufen und Betonfarbe und renne bestimmt auch morgen noch breitgrinsend durch den Tag.

Dabei hatte der heutige ziemlich blöd angefangen. Als ich nämlich zum Fahrradkeller wollte, war mir der Weg zu eben diesem versperrt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Natürlich hing ein Zettel am Haupteingang. Aber der war, als ich gestern Abend so zwischen 9 und 10 nach Hause kam, noch nicht da. Da bin ich ganz ganz sicher.

Dass sich aber heute Nachmittag dieses nagelneue Lüftungsdingens in der Küche irgendwie verselbstständigte,

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

kann mich dagegen nun, da ich ständig breit grinsend in meinen Flur renne, um den Beton zu bestaunen, nicht mehr ärgern. Ich weiß ja, wo ich die Herren Klempner finde.

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. Februar 28, 2013 8:20 pm

    😯 Das Teil ist erst vor wenigen Tagen installiert worden – und gibt schon den Geist auf? Das ist Pfusch vom Feinsten!… Echt jetzt!

    Gefällt mir

  2. März 1, 2013 1:17 am

    Tja, wenn die Fachkräfte da auch nur auf 400 Euro Basis arbeiten sollten würd mich das nicht wundern.
    Aber alles wird gut, in ein paar Monaten sind auch die Gerüste wieder weg *g*.

    Gefällt mir

  3. Praline permalink
    März 1, 2013 10:23 am

    Ach, ich kenne das alles! Wir haben ein Haus sanieren lassen. So viel Pfusch war für mich vorher kaum vorstellbar. Wir kämpfen immer noch auf allen Fronten.

    Ich würden Ihnen aber raten, mal eine kompetente Meinung zu Ihrem Anstrich auf Beton einzuholen. Meines Wissens nimmt Beton keine Feuchtigkeit auf, das könnte bedeuten, daß – weil die fehlenden „Schwämme“ sprich Tapetenlagen fehlen, sie ein gehöriges Problem bekommen könnten (Schimmel, nasse Wände). Man sollte auch auf Dispersionsfarbe verzichten und stattdessen auf altmodische Kalkfarbe, die Feuchtigkeit bindet und wieder abgibt, zurückgreifen.

    Gefällt mir

  4. März 1, 2013 10:59 pm

    Langsam fange ich an, dich zu bewundern. Du scheinst dich ins Unvermeidliche zu fügen. Ich wünsche dir ein ganz schönes Wochenende.

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: