Skip to content

Mit ohne Wasser

Februar 19, 2013

Gestern bin ich zu Hause geblieben.

Weil, da hatten sich für 10:30 Uhr bis 14.00 Uhr Leute angekündigt, die wollten eine Wasseruhr einbauen und irgendwas an der Badheizung. Das hätte mich nun nicht stören müssen. Das ist Baustelle, da hätten die hin gekonnt, während ich auf Arbeit hocke.

Aber!

Die wollten auch Rauchmelder anbringen. Im Flur, im Schlaf- und im Kinderzimmer. 10:30 bis 14:00Uhr!

Wie ich es auch drehte und wendete, das war eine eher ungünstige Zeit, um davor oder danach noch ein bisschen im Büro rumzumachen.

Also blieb ich zu Hause. Verkrümelte mich in mein Schlafzimmer und versuchte den Lärm zu ignorieren.  So eine Wanne in die Wohnung wuchten und einbauen macht nämlich ganz schön Krawall.

Nach der Wanne kam der Fliesenleger. Der war zwar erst irritiert, als ich ihn bat, doch die Fliese in der Küche auch zu verfugen, weil da sind die Fugen ja weiß und er hat ja nur dunkel fürs Bad, hat er aber dann doch hingekriegt. Sogar ganz unbemerkt. Als ich nämlich irgendwann mal in die Küche schlich, war die Fuge verfugt. Oder so.

14:30 begann ich mir Gedanken zu machen wegen der Leute mit den Rauchmeldern. Der Chefklempner, der eigentlich gekommen war, mir mitzuteilen, dass morgen mein Bad fertig … äh … gemacht würde und dann am Mittwoch die Abnahme erfolgt, und den ich gleich noch bat, mir doch BITTE BITTE BITTE das Klo einzuhängen, wunderte sich auch. Weil, in allen anderen Wohnungen seien die gewesen, die mit den Wasseruhren und Rauchmeldern.

Ich telefonierte ein bisschen hektisch rum und drohte auch mal hier und da, dass ich GAAAAAAAANZ GANZ sicher nicht noch einen Tag zu Hause bleiben würde. Am Mittwoch nicht und auch nicht nächsten Montag.

Da standen sie dann 15:30Uhr in der Tür.

Und jetzt habe ich Rauchmelder. Yeah! Die gucken sich weg, meinte der Rauchmelderankleber. Ich finde ja, sie passen ganz wunderbar zu den Heizungsrohrummantelungen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das nenne ich mal Sanierung auf hohem Niveau!

Zu allem Übel flatterte mir heute eine Wohnungsangebot ins Haus, wie ich es bis vor 4 Wochen gesucht habe. Direkt am Park. Südvorstadt. Altbau. Balkon. Bad mit Wanne. Und!!! Bezahlbar.

Grmpfh.

Jetzt, wo ich die Sanierung fast überstanden habe. Jetzt, wo ich schon auf dem Baumarkt war.

Jawoll! Gleich wenn die Handwerker raus sind, mache ich nämlich weiter. Laminat und Einbauschränke im Flur und so. Oder dachten Sie, ich habe nach zweieinhalb Wochen genug?

Ach ja, das Wasser. Das Wasser haben die irgendwie vergessen anzustellen. Jetzt habe ich zwar Klo, aber…

Irgendwas ist ja immer.

—————–

Und jetzt freue ich mich schon auf die nächste Silvesterparty des Kleinen Kindes. Da darf nämlich in der ganzen Wohnung geraucht werden. Das wird ein Spaß. Aber vielleicht raucht ja schon vorher mal einer über oder unter mir. Den kann ich dann fragen, wie man die Dinger schnellstmöglich wieder zum Schweigen bringt. Die Rauchmelder, meine ich.

 

 

Advertisements
16 Kommentare leave one →
  1. Februar 19, 2013 8:32 am

    Warte ab, bis die in ein paar Jahren so richtig schön vergilbt sind. Dann sehen die erst hübsch aus…! :-/

    (Wie bei uns nämlich. Aber sie gucken sich tatsächlich weg…)

    Gefällt mir

  2. Februar 19, 2013 8:32 am

    Den bekommt man zum Schweigen, indem man auf einen Stuhl steigt und wie eine Wilde mit Handtuch, Zeitungen und ähnlichem wedelt. Ein Weilchen dauerts allerdings,bis der sich wieder einholt. Zugarettenrauch hat nie gestört, aber das Braten von Gemüseburgern. (Wer weiß, was da drin war.) Manchmal hilft allerdings nur das Batterie-Wegnehmen. 😀

    Gefällt mir

  3. Februar 19, 2013 9:42 am

    Rauchmelder gucken sich wirklich weg, ich bemerke meinen im Flur gar nicht mehr, der hängt jetzt einige Jährchen an der Decke. Hab‘ ich seinerzeit selber installiert, ist ein Geburtstagsgeschenk von Papa gewesen. 😉

    Gefällt mir

  4. Februar 19, 2013 9:43 am

    Ja wie jetzt? Du nimmst diese andere – deine Wunschwohnung – nicht? Bei allem, was ich bisher von deiner jetzigen Wohnung weiss (inkl. ruhestörendem Selberwerkler als Nachbarn) hätte ich sofort mein Pferd gesattelt und angespannt. Laminat und Wandschränke kann man auch in anderen Wohnungen einbauen 😉

    Gefällt mir

  5. Februar 19, 2013 2:01 pm

    ja ich glaube ich wäre nach all deeeeeem Trubel auch dabei die Hasenkoffer zu packen und in die andere Wohnung zu ziehen, raus da. Rauchmelder …nerven beim kochen, sonst eher nicht.

    Gefällt mir

    • Februar 19, 2013 2:18 pm

      Rauchmelder nerven beim Kochen…
      Die Tochter hat mit Kommilitonen während des Auslandssemesters in der Schweiz landestypisch ein Fondue brutzeln wollen. Über dem Esstisch war ein „unsichtbarer“ Rauchmelder. Mitten im Essen standen plötzlich Feuerwehrleute in der Küche und die Wohnheimverwaltung wollte anschliessend eine Rechnung für den Einsatz präsentieren. Mussten die jungen Leute mit dem Hinweis auf Fondue, landestypisch und überhaupt Rauchmelder in der Küche etc… aber nicht zahlen.
      Ich weiss ja nicht, was typisch leipzigerisch ist, dass man notfalls die Feuerwehrrechnung dem Vermieter präsentieren könnte 🙂

      Gefällt mir

  6. Sleeper permalink
    Februar 19, 2013 10:42 pm

    Die meisten Rauchmelder haben zum Glück keinen Draht zur Feuerwehr, die kann man aufschrauben und die Batterie abklemmen. Dass Rohre von Heizkörpern im Wohnbereich ummantelt werden, das ist mir noch nie untergekommen, das ist doch völlig sinnfrei.

    Seit einiger Zeit bin ich auch unter die Vermieter gegangen, das ist nicht immer einfach, zumal plötzlich ein Wasserschaden aufgetaucht ist. Aber irgendwie hab ich dann versucht, dies mit Mietminderung und schnellem Reagieren in den Griff zu bekommen und Klagen kamen auch nicht, ganz im Gegenteil.

    Ich hab mich mit mir dahingehend geeinigt, dass man als Vermieter auch eine gewisse soziale Verantwortung übernimmt, mich dann für eine WG entschieden und bin deutlich unter den ortsüblichen Wuchermieten geblieben, das kann keine Sau mehr bezahlen, ohne drastische Einschnitte an der Lebensqualität vornehmen zu müssen. Ausserdem werden sämtliche Einnahmen erst mal im Haus angelegt, das erste war ein neuer Kühlschrank, der die Stromkosten drastisch gedrückt hat. Das wurde sehr begrüßt.

    Versuchen wir das mal so, vielleicht klappt’s.

    Gefällt mir

    • März 6, 2013 11:34 am

      Das mit den Heizungsrohen ist alles andere als sinnfrei, schließlich soll das Wasser ja heiß an den Heizkörpern ankommen, beispielsweise im Bad, und nicht unterwegs den Flur heizen, den man gar nicht so warm haben will. Oder wie bei uns den Wandschrank (im Sommer kann man da Lebensmittel kühl unterstellen; im Winter – nicht.)!

      Gefällt mir

      • März 7, 2013 7:25 am

        Nicht ganz. Die Heizungsrohre sind IN den Räumen verkleidet, in denen auch die Heizungskörper sind. Ich habe es durchaus als vorteilhaft empfunden, dass die Wärme abgeben, auch bei ausgeschalteter Heizung

        Gefällt mir

        • März 7, 2013 5:15 pm

          Das hab ich jetzt auf den anderen Fotos gesehen. Stimmt, das ist für dich unvorteilhaft. Aber in gewisser Weise gerecht, denn ihr habt bestimmt Energiezähler auf den Heizkörpern – und damit wird eben jedem nur (noch) die Wärme abgerechnet, die er auch abgerufen hat. Je weiter unten im Haus man wohnt, um so mehr hat man wahrscheinlich bisher von den Heizungen der anderen profitiert.
          Oder habt ihr Wohnungsheizungen?
          Dann ist der Gewinn nur noch beim Lüften feststellbar.

          Gefällt mir

  7. asty permalink
    Februar 20, 2013 6:46 pm

    Mensch, nehmen Sie die Parkwohnung!!,
    Sie Zögern noch?

    Los!

    🙂

    Liebe Grüsse
    asty

    Gefällt mir

  8. Februar 20, 2013 10:44 pm

    Sleeper hat Recht. Die Rauchmelder sind nur dazu da, mich zu wecken. Da wird kein Feueralarm ausgelöst. Sie sind also maximal nervtötend. Da ich aber auch ziemlich nerven kann, hat mir der Rauchmelderankleber alles nötige Wissen zur..äh.. Ruheherstellung und Lärmvermeidung mitgegeben. Gratis sozusagen. Und in der Küche bzw Stube sind ja keine. Kochen sollte also gehen.
    Und was die Wohnung betrifft, ich mag ja eigentlich sehr gerne da wohnen, wo ich jetzt wohne. Also wenn nicht grad saniert wird..Da habe ich gerade drüber gebloggt.
    Und außerdem habe ich grad gebadet und nach so einem Bad sieht die Welt doch gleich viel besser aus

    Gefällt mir

  9. März 22, 2013 11:55 am

    Die Aktion „mit und ohne Wasser“ hatte ich heute auch – allerdings in etwas anderer Form. Wir sind umgezogen und da eine Wohnung ohne Küche auf Dauer nicht mit mir vereinbar ist, kam auch prompt ein Küchenplanungs-Mensch (wie auch immer seine ofizielle Berufsbezeichnung lauten mag). Heute nach zweieinhalb Monaten des Wartens kam dann die geplante Küche und der Monteur fängt auf einmal das Fluchen an, denn es wurden keine Schleuche mitgeliefert. Wir haben nun also eine wunderbare Küche für eine stolze Summe hier stehen und können die Wasserhähne nicht nutzen 😦

    Gefällt mir

    • März 22, 2013 1:08 pm

      Arrgh. Das ist übel! Da möchte frau sich an der schönen neuen Küche erfreuen, und dann… Ich wünsche Dir gute Nerven. Und dass Du noch vor dem Wochenende Wasser hast.

      Gefällt mir

      • März 22, 2013 1:37 pm

        Vielen Dank 🙂 Besonders ärgerlich finde ich, dass uns der Küchenplaner nicht darauf hingewiesen hat. Immerhin plant er täglich Küchen und sollte meiner Meinung nach an sowas denken. Vor allem, wenn die Küche 5.800 Euro kostet, was so ziemlich das teuerste ist, was ich in meinem ganzen Leben gekauft habe! Ich bin inzwischen in den Elektromarkt geflitzt. Jetzt fehlt noch ein Schlauch (den hatten sie nicht). Aber immerhin konnte man den Wasserhahn anschließen…

        Gefällt mir

Trackbacks

  1. Effizienz | Inch's Blog

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: