Skip to content

Luxus pur!

Februar 8, 2013

Der Klempner hat sein Wort gehalten. Als ich am Donnerstag Abend nach Hause komme, hängt im Bad ein Klo.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Klo!!!

Zwar muss ich zum Spülen Wasser aus der Küche holen, aber WASSER.AUS.DER.KÜCHE!!!!

Nach 3 Tagen ohne fühlt sich das an wie Luxus pur.

Wissen Sie, wie angenehm es ist, wenn man sich morgens nach dem Aufwachen und noch halb im Traumschlummerland, nicht komplett anhosen muss, um über das Treppenhaus zum Ausweichklo zu hasten und dabei geistig gerade mal soweit imstande ist zu denken, dass man hofft, das da kein Nachbar hocke? Gut, ohne Schuhwechsel komme ich derzeit auch noch nicht ins Bad, muss ich doch meine innerwohnliche Baustelle queren, aber ich brauche eben nur die Schuhe…äh… anzuziehen.

Der Elektriker empfängt mich, also nicht im Bad und auch nicht nachts, sondern am Donnerstag Abend und erklärt mir was, wovon ich keine Ahnung habe. Immerhin darf ich mal an allen Schaltern tasten, ob es das Licht auch funktioniert und die Steckdosen darf ich auch höchstselbst testen.

Apropos Steckdosen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fehlt da nicht was? Eine Steckdose, die ich mir mal habe selber legen lassen. Ja, das geht nicht, erklärt mir der gute Mann und zählt mir soviel technischen Krimskrams auf, dass mir der Kopf raucht. Das einzige, was ich raushöre, ist nicht sicher, nicht zugelassen.

Dasselbe Palaver noch mal bei einer 2. Steckdose, wie die andere selbst gelegt und nun verschwunden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schauen Sie oben rechts auf Höhe der Schüssel

Hm, ich maule ein bisschen, aber der Handwerker kennt keine Gnade.

Erst als er weg ist und ich mir fröhlich Wasser zum Spülen der Toilette aus der Küche hole, fällt mir auf, ich habe ja da zwei Steckdosen an einer Stelle, wo ich nach Einbau des Herdes nie wieder ran komme.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier kommt der Herd hin

Also das ist ja suboptimal. Und der Vermieter hat offensichtlich genaue Vorstellungen davon, wo der Mieter seinen Herd, seinen Geschirrspüler und seinen Kühlschrank zu stehen hat. Ich habe aber anders. Schon meine Lehrerinnen, vor allem die in der Grundschule, beklagten meinen Eigensinn, und meinten eigentlich meinen Individualismus.

Und während ich so in meiner Küche stehe und mir Gedanken mache, schalte ich mal die Dunstabzugshaube ein. Die habe ich auch auf eigene Kosten einbauen lassen, und, Sie ahnen es sicher schon, sie funktioniert nicht.  Das ist nun wirklich zu viel, sozusagen der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.

Am besten wird sein, am Freitag mal zu warten, bis die Handwerker 7:00 Uhr kommen und mir den Chefelektriker zu schnappen. Der machte eigentlich einen verständigen und netten Eindruck auf mich.

Und wirklich, er hört sich mein Klagen und Jammern an, kriecht fast in die Abzugshaube, schaut sich den fehlenden Stecker an der Küchenzeile an und voilà, bis heute Abend und bevor die Trockenbauer im Bad rummachen, lässt er alles in Ordnung bringen. Und das, obwohl der Vermieter IHM gesagt hat, es werden nur Standardeinbauten vorgenommen. (Mir hat er gesagt, dass die Küche hernach selbstverständlich wieder voll funktionstüchtig ist und alle meine zusätzlichen Einbauten erhalten bleiben. Aber MIR hat er ja auch gesagt, dass da nur ein bisschen an der Lüftung rumgebaut werden würde)

Und nun frage ich Sie, wie zeigt man sich gegenüber Handwerkern erkenntlich? Bier erscheint mir zu prollig.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Advertisements
12 Kommentare leave one →
  1. Februar 8, 2013 8:56 am

    ich hätte schon 34,3 mal irgendwen erschlagen, zum Stressabbau, sie wissen schon 😉 man kann doch nicht jedem vorschreiben wo was zu stehen hat, wie langweilig…. schön mit dem Klo, gratuliere. Erinnert mich alles ans Studentenwohnheim, wo nie ein Klo frei war… und guten Freunden gibt man doch ein (Bier, Küsschen, Gummibärchen) alles legal nur nicht verrückt machen 😀

    Gefällt mir

  2. Praline permalink
    Februar 8, 2013 9:40 am

    Wir haben gerade eine alte Hütte modernisieren und sanieren lassen. Je nach Zeit und Arbeitsaufwand bekamen sie 5 bis 10 € . Einmal gaben wir 50 Euronen, aber das war für einen Maler, der von morgens um 8 bis nachmittags um 16 Uhr zwei Wochen lang tätig war. Inzwischen weiß ich, daß sie das erwarten und.. man sieht sich im Leben immer zweimal.

    Gefällt mir

  3. Februar 8, 2013 9:44 am

    Also, ich habe den Handwerkern, die vor etlichen Jahren ein neues Klo und ein neues Waschbecken einbauten, a g’scheite Brotzeit gerichtet, eine große Platte mit Wurst- und Käsesemmeln, und einen Kasten Bier dazu gestellt. Das wurde sehr freudig angenommen. 😉

    Gefällt mir

  4. Februar 8, 2013 11:02 am

    Ein Teller Kuchen (Pfannkuchen) macht alle glücklich. Dazu ne Kanne Kaffe 😉

    Gefällt mir

  5. Februar 8, 2013 1:16 pm

    20 Taler für den Mann, er muss schliesslich auch seine Lötbuben noch überzeugen 😉

    Deine Glücksgefühle hinsichtlich Wasserinstallation und was dazu gehört kann ich gut nachvollziehen seit ich gesehen habe, wie es in internationalen Flüchtlingslagern hinsichtlich Sanitär zugeht. Ich bin in Situationen wie deiner derzeitigen ziemlich geduldig geworden.

    Gefällt mir

  6. Februar 8, 2013 1:34 pm

    Dieses ewige Theater mit den Steckdosen nervt mich auch ohne Ende, grundsätzlich scheinen die zu denken pro Zimmer zweimal Strom reicht völlig, im Endeffekt hängen dann überall Steckdosenleisten an Steckdosenleisten, ob das nun besonders sicher ist wage ich ja zu bezweifeln.Aber einen super Klorollenhalter hast Du da *g* und das Klo selber sieht auch gut aus, das hat bestimmt schon einen eiPäd Anschluss 😀

    Ich geh konform mit Herrn Ärmel, nen Zwanni in die Hand drücken und gut ist, dann können sie sich die Biermarke selber aussuchen.

    Gefällt mir

  7. Exilbayerin permalink
    Februar 8, 2013 4:52 pm

    Ich bin mit nem Kasten Bier zur Brotzeit, die die freidenkerin schon angeregt hat, mal böse auf die Nase gefallen. Mir wurde vom zuständigen Chefhandwerker gesagt, dass Bier auf der Baustelle verboten sei und es ein böses Vorurteil sei, dass alle Handwerker sich zwischendurch mal ein Bierchen zischen… Also Brotzeit bzw. Kaffee/Kuchen oder den Zwanni, würde ich sagen.
    Weiterhin starke Nerven! 🙂

    Gefällt mir

  8. Februar 8, 2013 5:41 pm

    Wünsche Dir, dass Deine Baustelle baldigst beendet ist! Muss ja grausig sein, bei den derzeitigen Temperaturen….
    GLG

    Gefällt mir

  9. Februar 8, 2013 7:05 pm

    ach inch, du müßtest mal sehen, wie hier gehandwerkelt wird, einfach grauselig hoch 3.
    ich wünsch dir bzw. deinen ein-, um-, an- und neubauten ein gutes und schnelles ende.

    Gefällt mir

  10. Februar 9, 2013 4:38 pm

    Ein Kilo Hackepeter und frische Semmeln? Plus eine Kanne Kaffee, falls das deine Küche hergibt.

    Dem Steckdosenproblem scheint eine universale Regel zugrunde zu liegen. Egal wieviele man hat, es sind nie genug und sie sind nie an der richtigen Stelle. Beim Renovieren unseres alten Hauses haben wir echt versucht, an alles zu denken und die Zahl der Steckdosen in der Küche sah am Anfang vollkommen überdimensioniert aus. Sieg reichten am Ende trotzdem nicht.

    Gefällt mir

  11. Februar 10, 2013 10:29 pm

    Wenn es denn Bargeld sein soll, dann vielleicht trotzdem mit einer Geste kombiniert, also zum Beispiel Kaffee und Kuchen. Einfach Geld hinlegen… Ich weiß nicht….

    Gefällt mir

  12. Februar 10, 2013 11:32 pm

    Ich glaube, die Idee mit dem Kuchen gefällt mir am besten. Ich werde einen backen. Nächstes Wochenende, dann teilen, und die eine Hälfte ins Büro des Chefklempners, die andere in das des Chefelektrikers stellen.
    Und was die Steckdosen betrifft, da hatte ich dieses Wochenende schon meine Freude dran. Toaster oder Abzugshaube, ich musste mich entscheiden. Und die, wo immer der Staubsauger Strom zog, die ist ja nu ganz weg. Ging trotzdem, irgendwie. Und irgendwo gut verhüllt habe ich ja noch zig Verteilerdosen

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: