Skip to content

Die Kaiserstadt

Oktober 21, 2012

Waren Sie schon mal an der Uni in Aachen?

Mich schickte mein Dienstherr kürzlich dahin. Naja, was heißt kürzlich. Ich war grad aus Rumänien zurück gekehrt.  Einen Tag hatte ich, den Rucksack auszupacken, Wäsche zu waschen, mal schnell im Büro vorbei zu schauen, alles wieder in den Koffer zu packen und zum Zug zu hasten.

Und dann stand ich vor der Uni.  Sieht ein bisschen aus wie die Enterprise. Also das Raumschiff. Und von innen.

Ich habe Ihnen ein paar Fotos von außen mitgebracht. Wenn tatsächlich mal jemand auf die Idee kommt, den Mars zu besiedeln, dann stelle ich mir das genau so vor. Mit all den Rohren für die Belüftung. Also natürlich ohne die Bäume. Und die Enten auf dem Teich(?) wären auch nicht echt.

Zum Glück gibt es auch andere Gebäude zu sehen. In der Kaiserstadt. Leider war das Wetter so gar nicht schön.

Und als ich in der Altstadt vor dem Regen unter ein Tor flüchtete, dachte ich Da schau her, so nett sind die Aachener, dass es sogar ein Haus gibt für uns, die Ossies. Bis ich merkte, da geht es gar nicht um uns. Ich muss wirklich aufhören, das immer so persönlich zu nehmen, wenn jemand vom Osten spricht.

Nett sind die Aachener aber wirklich. Sonst hätten wir allesamt nicht zum Tivoli gefunden, wo der große Gesellschaftsabend statt fand. Weil, ein Fußballstadion hätte ich ignoriert. Die Kollegen, die mit im Bus saßen, auch. Nun gut, kommen wir eben im Fußballstadion zusammen. Da finden sich garantiert auch andere Gesprächsthemen als genetics und biology und facility und so.

Und natürlich gibt’s in Aachen unschlagbar gute Printen! Und unzählige Printenbäcker. Ich glaube, ich habe jeden ausprobiert. Und auf der Heimfahrt war der halbe Koffer voll mit dem Zeug. Und wie viel ist davon heute noch da? EIN DÖSCHEN!!! Das hebe ich aber auf bis Weihnachten. Ganz sicher.

Advertisements
5 Kommentare leave one →
  1. Oktober 21, 2012 10:13 am

    Nein, bis nach Aachen hab ich es noch nicht geschafft.
    Das Töchterlein hatte kurz mal erwogen, dort zu studieren, sich dann aber doch für die heimatliche TU entschieden.
    Schöne Bilder zeigst Du.
    Und die Printen bleiben besser dort. Sie legen sich sonst sofort auf meine Hüften 😉

    Gefällt mir

  2. Oktober 21, 2012 11:09 am

    Ja Aachen ist in der Tat eine sehr interessante Stadt ( schon rein historisch) mit vielen schönen Motiven von denen Du einige schön eingefangen hast. Die grösste Versuchung sind dannn aber wirklich die Printen, wenn die nur nicht so viele Kalorien hätten….

    Gefällt mir

  3. Oktober 21, 2012 11:31 am

    Ich wünsche Dir noch einen richtig schönen Sonntag

    Grüße

    Gefällt mir

  4. Oktober 21, 2012 9:09 pm

    Hach, was für ein Glück, dass ich Printen nicht mag. In Aachen würd ich die wahrscheinlich trotzdem mal probieren, so frisch vom Printenbäcker, aber solange die in der dritten Liga spielen komm ich da nicht hin.
    Schöne Bilder.

    Gefällt mir

  5. Oktober 23, 2012 5:52 pm

    Ich mochte Aachen sehr gerne, die Altstadt ist grandios, und einige sehr schöne Wohngebiete im Einzugsbereich hat die Stadt auch. Leider, leider, ist der letzte Besuch schon so viele Jahre her.
    Danke für den schönen Bericht und die Fotos.

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: