Skip to content

Abenteurer

August 9, 2012

Heute gibt es nur ein paar Links. Ein Kumpel von mir ist nämlich grad im Pamir unterwegs.

Dazu gabs heute Neuigkeiten in der LVZ.

Zu den Hintergründen der Expedition schreibt die Stuttgarter Zeitung.

Wir daheim gebliebenen hoffen derweil, dass alle fünf gesund und im Ganzen nach Hause kommen.

Ich war übrigens auch schon mal in der Gegend. (Klick aufs Foto)

Advertisements
16 Kommentare leave one →
  1. August 9, 2012 9:20 am

    Mensch, wo du überall schon warst. Ich staune. Kein Gipfel, keine Sportstätte scheint verschont geblieben zu sein. 😉
    Na, wenigstens bei den Bildern vom Mars… obwohl, wer weiß? :mrgreen:

    Gefällt mir

  2. August 9, 2012 2:32 pm

    Hm. Verdacht: Wenn Inch in Rente geht, sitzt sie sofort im Marsraumschiff … Oder im Flugzeug nach Neuseeland.

    Gefällt mir

  3. August 9, 2012 6:35 pm

    @Emil. Nee nee, das passt schon. Da spar ich ein bisschen an T-Shirts und Schlüpfern 😀
    @theomix Es gibt ein Jahr vom Mars???

    Gefällt mir

  4. August 9, 2012 8:45 pm

    Wennst‘ zum Mars fliegst, brauchst‘ dann vielleicht eine Kofferträgerin? 😉 Da würde ich nämlich auf der Stelle mitkommen! 😀

    Gefällt mir

    • Gudrun permalink
      August 9, 2012 9:17 pm

      Ich schleppe dir dein Gepack in Neuseeland hinterher. (Dort gibt es Schafe, und Wolle … Und ganz viel Platz.) 😀

      Gefällt mir

      • August 10, 2012 12:19 am

        Danke Ihr lieben! Ich hab auch schon eine Wohnmobilputzerin. Mit Ihr und Euch als Koffer- und Gepäckschlepper habe ich dann für die nächsten Urlaube ausgesorgt.;) Gudrun, wir besprechen die Einzelheiten am Mittwoch 😀

        Gefällt mir

      • August 10, 2012 4:30 pm

        Nur: Wo?

        Gefällt mir

  5. August 9, 2012 10:59 pm

    Respekt! Und natürlich guten Abstieg (sagt man das so? Aufstieg, Abstieg?) ich meine einfach, sie sollen gesund und munter wieder von diesem gigantischen Gebirge runterkommen.
    GLG

    Gefällt mir

  6. August 10, 2012 12:06 am

    Wow, die barfüßige Flussüberquerung sieht seeehr kalt aus. Und das alles ganz ohne Scheck Wulfskyn, wie habt ihr das nur geschafft *g*
    Die Perspektive von dem Zaschilkelsee find ich sehr irritierend, ich werd da nach 5 Minuten draufgucken immer noch nicht ganz schlau draus, was jetzt Spiegelung im See ist und was nicht.
    Heftige Tour, dagegen ist meine Gletscherwanderung in Norwegen echt ein Spaziergang gewesen. Wir hatten allerdings auch nicht so fabelhafte Kraftnahrung wie Milchsuppe und Wodka *g*

    Gefällt mir

    • August 10, 2012 12:23 am

      Die Flussdurchquerung, lieber Zaph, war jedesmal so: Au! Alles stirbt. Du denkst, Du bist tot, binnen Sekunden. Dann stapft man mehr oder minder taub durchs Gewässer. Und kommt man raus am anderen Ufer, sticht es, als liefe man auf Nadelkissen. Aber dann wirds warm 😀
      Und der See. Unglaublich ne? Was glaubst, wir famos das erst in echt aussah!

      Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: