Skip to content

Studium? Ach ja

Juli 11, 2012

Das Kleine Kind bewirbt sich. Online. Das geht ganz fluffig. Immerhin ist noch bis Sonntag Zeit dazu. An der Hochschule. An der Uni ist die Bewerbungsfrist gar erst Mitte September. Trotzdem fängt sie natürlich, oh Wunder der Logik, an, sich mit der Uni zu beschäftigen.
Was wollen die??? Beglaubigtes Zeugnis? Wieso? Ist doch (im Gegensatz zur Hochschule) ohne NC. Und hä? Wieso muss ich mein Anmeldeformular SOFORT ausdrucken? Wieso nicht speichern und später, wenn ich eine neue Patrone besorgt habe? Und was? Eine Bestätigung der Krankenkasse, dass ich versichert bin?
Kind, schreib Dir auf, was Du für die Uni brauchst und kümmere Dich dann mal um die Bewerbung an der Hochschule, mahne ich so gelassen wie möglich.
Also dann: Hochschule. Was ist denn die HZB-Note Mathematik??? Wir googeln beide um die Wette. Wir finden nur was zur Gesamt HZB oder aber den Hinweis, dass das Gesuchte auf dem Zeugnis steht. Tut es aber nicht.
Toll. Nehmen wir jetzt den Durchschnitt der Punkte der vier Halbjahre? Oder kommt noch die Prüfungsnote dazu? Das ist wahrscheinlicher. Aber: einfach oder vierfach?
Fragen über Fragen. Wir entscheiden uns für LK, Note 2. Gibt eh nur vier Wahlmöglichkeiten, nämlich GK oder LK Mathe Note1, oder Note 2.
Lebenslauf ? Wozu das denn?
Schreib jetzt Deinen Lebenslauf und im übrigen auf, was Du morgen alles besorgen musst, versuche ich wieder ganz ruhig zu bleiben.
Morgen, das war gestern, wollte sie dann eigentlich zu mir ins Büro kommen, um ihre Bewerbung an der Uni sofort auszudrucken. Vorher saß sie über 2 Stunden im Bürgeramt, um sich ihre Zeugniskopien beglaubigen zu lassen. Leider hatte sie sich so spät dahin begeben, dass das Ende ihrer Wartezeit ziemlich punktgenau mit dem Ende meiner Bürozeit zusammen fiel.
Versuchen wir es heute noch mal. Ganz früh. Ich bin gespannt.
Aber, wie kommentierte Gudrun so schön. Die schaffen das. Schließlich wohnt sie nur 5 min von der Hochschule entfernt, da kann sie die Bewerbung notfalls am Freitag noch in den Postkasten werfen…

Advertisements
19 Kommentare leave one →
  1. Juli 11, 2012 8:32 am

    „…Ich bin gespannt.“ Entspannung hilft 😉
    Ein Lummerländer steht jetzt vorm Studienabschluss. Braucht aber noch ein, zwei Scheine. Hat verdattelt, dass die entsprechenden Veranstaltungen von den Profs nicht jedes Semester angeboten werden. Mein vorsichtiger Hinweis auf unsere Kakulation und die zeitliche Planung. Die Antwort kommt postwendend: Das Geld wird dann schon anderweitig kommen. Und die Zeit? Andere brauchen noch länger!
    Entspanne dich jetzt, das ist besser für dich. Die jungen Leute händeln das heute offensichtlich anders.

    Gefällt mir

    • Juli 12, 2012 4:06 pm

      Gerade komme ich von einer kleinen Geburtstagsrunde einer ehemaligen Kollegin. Da traf ich auf deren 30jähriges Kind. Das studiert immer noch! Es ist ein Mädchen, wurde also nach dem Abi nicht durch Bund oder Zivi am Studieren gehindert, war auch kein Jahr im Ausland oder so.
      Ich sehe, ich muss noch ganz schön lange entspannt bleiben

      Gefällt mir

  2. Juli 11, 2012 9:14 am

    Kleiner Tipp: Die Schule, auf der deine Tochter war, sollte die kopien des Abizeugnisses kostenlos, unbürokratisch und SCHNELL beglaubigen.
    Zumindest hat sich da bisher keine sächsische Schule quergestellt, an der ich es versucht habe.

    Gefällt mir

    • Juli 11, 2012 10:14 am

      Soll ich Dir was sagen? Die Kopien hat die Schule mit den Zeugnissen überreicht. Leider nicht beglaubigt. Da es einfacher schien, jemanden auf dem Bürgeramt anzutreffen, ist das Kind dahin

      Gefällt mir

      • Juli 11, 2012 4:20 pm

        Das ist aber wirklich schwach von der Schule! Kopien mitgeben, aber nicht beglaubigen – echt super! *tztztz*

        Gefällt mir

    • Juli 12, 2012 11:05 am

      Tut auch jedes Pfarramt. Sogar kostenlos, aber ein kleines Dankeschön in die Kaffeekasse oder die Gemeindekasse ist gern gesehen. 😉

      Gefällt mir

      • Juli 12, 2012 1:56 pm

        Naja, ich finde es leichter, eine Schule zu finden, als ein Pfarramt… *duckundweg* 😉

        Gefällt mir

        • Juli 12, 2012 2:20 pm

          Kommt drauf an; ein Pfarramt hat oft so ein Nebengebäude mit Glockenturm. 😀 (Man könnte auch Gemeindebüro sagen, oder beim Pastor.) Aus alten Zeiten ist übriggeblieben, daß Geistliche der evangelischen Landeskirchen und vermutlich auch katholische Priester siegelberechtigt sind. Und im Gegensatz zu staatlichen Stellen haben sie keine Gebührenordnung für eine solche Beglaubigung. Außerdem hat mir, im Gegensatz zu einem Universitätssekretariat, noch nie ein Pfarrer das Original (!) mit dem Stempel „beglaubigte Abschrift“ versehen…

          Gefällt mir

  3. Brigitte permalink
    Juli 11, 2012 1:38 pm

    Bei solchen Gelegenheiten habe ich dann angefangen zu hyperventilieren. Der Vater sah es gelassener („ihre Sache, sie ist erwachsen“)….und hat recht behalten.
    Und ich kann es heute noch nicht lassen…..und handle mir ein „MAMA“ ein. So eins mit Ausrufezeichen und Augenrollen. Dabei habe ich es doch sehr höflich formuliert, beginnend mit „meinst du nicht, es wäre besser, wenn du……..“
    Na gut, wir sind es ja beide gewöhnt….das „Kind“ und ich – und umgekehrt legt sie in vielen Dingen Wert auf meine Meinung.
    Heute besuche ich eine Freundin, die Kinder durch Hunde ersetzt hat – auch ein Modell 🙂

    Gefällt mir

  4. Stephie permalink
    Juli 11, 2012 2:25 pm

    Also ich kann Claire ja verstehen. Ich hätte es wahrscheinlich damals auch so gemacht….
    Noch ein Tipp: Beglaubigungen werden auch von Krankenkassen gemacht. Kostenlos. Und meistens ist ja eine Filiale bei einem um die Ecke.

    Gefällt mir

  5. Juli 11, 2012 8:05 pm

    ach, das ist ja alles schon so lange her – da kommen erinnerungen auf! unser sohn hat damals beglaubigte kopien beim pastor bekommen. ich wünsch dir gute nerven, aber irgendwie wird das schon alles klappen…..

    Gefällt mir

  6. Juli 11, 2012 8:46 pm

    Meine Tochter hat ihren „Kram“ heute höchsteigen zur Uni geschafft. Was draus wird, weiß man eben noch nicht.

    Gefällt mir

  7. Juli 12, 2012 4:08 pm

    Also, ich sehe schon, hätten wir die Netzgemeinde mal vorher gefragt. Alles wäre besser gewesen als das überfüllte Bürgeramt. Und billiger.
    Ich muss bald mein Diplom beglaubigen lassen. Geht das auch auf Krankenkasse oder im Pfarramt?

    Gefällt mir

    • FrauB permalink
      Juli 12, 2012 9:46 pm

      Krankenkasse weiß ich nicht, aber Pfarramt kann alles beglaubigen, ist ja schließlich ein AMT.
      HZB hätte ich locker-flockig als Hochschulzugangsberechtigung gelesen, es ist also wohl nach der Abitur-Note in Mathe gefragt. Aber mir geht auch gerade auf, dass da ja mehrere Noten bzw. Punktwerte auf dem Zeugnis stehen … schwierig …
      Gruß von FrauB, (bisher still mitlesend)

      Gefällt mir

      • Juli 12, 2012 9:51 pm

        Ja, und das Pfarramt ist auch näher als die Krankenkasse und jedes Bürgeramt. Ich probiers einfach mal.
        Und jetzt, da Du Dich als stille Mitleserin ge-outet hast, heiße ich Dich hier herzlich willkommen! 😀

        Gefällt mir

  8. Juli 12, 2012 4:09 pm

    @Wolfram
    „das Original (!) mit dem Stempel “beglaubigte Abschrift” versehen…“
    ist nicht war, oder???

    Gefällt mir

  9. Juli 19, 2012 7:46 pm

    Ich mag gar nicht daran denken, wie das bei meinen Töchtern und mir sein wird …

    Gefällt mir

    • Juli 19, 2012 10:03 pm

      Naja, bis dahin ist ja noch Zeit 😀

      Gefällt mir

      • Juli 20, 2012 8:10 am

        Ja, zum Glück! Aber die Zeit geht so schnell um … Wenn ich daran denke, dass wir uns im Momente Gedanken zur Grundschule von der „großen“ machen, da sie nächstes Jahr in die Schule kommt … Und sie ist erst 3 … Gefühlt muss ich mir dann Weihnachten wahrscheinlich Gedanken zur Uni machen 😉

        Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: