Skip to content

Verlust

Juni 22, 2012

Wie oft und schnell geben diese externen Festplatten eigentlich den Geist auf?

Nachdem das Kleine Kind schon mal den Verlust fast aller ihrer Fotos der vorangegangenen vier Jahre beklagen musste, haben wir hier drei Stück.

Eine für jeden zum Arbeiten. Eine als Sicherheit.

Auf letztere haben wir aller 5-6 Monate den Kram der ständig in Gebrauch befindlichen gesichert.

Kurz vor der nächsten größeren Kopieraktion hat nun meine die Zusammenarbeit verweigert. Funzt nicht mehr. Nix. Tot.

Alle Fotos, die ich nach dem 28. März (da war ich in Lindau im Bodensee) gemacht habe, hat sie mit ins Festplattengrab genommen. Das sind z.B. die vom WGT, oder vom L.E. Marathon, vom Welttanztag, vom Connewitzer Straßenfest. Aber auch ganz viele private, vom Klettern in der Sächsichen, von den einen Film drehenden Kindern, die Millibilder und, ganz schlimm, von der Jugendweihe der jüngsten Nichte.

Ich bin grad sowas von…

Besser mir stellt sich heute niemand, NIEMAND, in den Weg.

Oder guckt nur.

Advertisements
15 Kommentare leave one →
  1. Juni 22, 2012 7:27 am

    Das ist bitter. Ich habe mittlerweile auch mehrere ExFP. (Kleiner Tipp: da die Dinger Garantie haben, sichere ich meine Daten irgendwo und gebe die ExFP vor Ablauf der Garantie zurück. Auf die neue spiele ich dann alles wieder auf. Kostet Zeit, ich weiss, aber immer noch besser, als alles zu verlieren, bervor es gesichert worden ist).

    Gefällt mir

  2. Juni 22, 2012 8:25 am

    Das ist bitter und man muss tatsächlich bei den Bildmengen, die schnell entstehen, was einem die Bilder wert sind. Wenn auch altmodisch, so werden meine Daten 3 mal gesichert! 1x DVD, einmal RAID und ein mal externe Platte! Anderes habe ich einfach kein Vertrauen!

    Gefällt mir

  3. Juni 22, 2012 9:12 am

    Oh ja, das kenne ich alles. Leider.
    Früher habe ich das mal gehört, wenn sich Anzeichen der Verabschiedung andeudeten. Jetzt sind die so leise, dass meine Ohren keine Vorzeichen mehr wahrnehmen können.

    Gefällt mir

  4. Juni 22, 2012 10:27 am

    Aber nicht gleich wegwerfen, die Platte. Manchmal (!) kann sie mit einem LINUX (Knoppix zB) wiedererweckt und dann ausgelesen werden. Wichtig: keine schreibenden Zugriffe versuchen (also nicht Windows benutzen).

    Und wenn da nur nichts mehr dreht, dann lohnt sich ein Datenrettungsversuch beim Fachmann.

    Gefällt mir

  5. Juni 22, 2012 11:22 am

    ja blooooß nicht wegwerfen es gibt zahreiche Möglichkeiten die Fotos/Daten zu retten. 5 Jahre hat meine aufm Buckel, ich speichere auf dem eigenen Server 🙂 und die allerneusten Flash Dinger sollen noch langlebiger sein.

    Gefällt mir

  6. Brigitte permalink
    Juni 22, 2012 1:04 pm

    Verdammter Mist! Scheiss-Technik. Das tut mir echt leid, Bilder sind unersätzlich.
    Lieben Gruss und Drücker, Brigitte

    Gefällt mir

  7. Juni 22, 2012 1:20 pm

    Oh das ist bitter, so ziemlich alles kann man sich wiederbeschaffen, aber die eigene Fotosammlung ist unersetzbar, daher wird die hier nach jeder größeren Fototour gesichert.

    Trotzdem würde ich nicht aufgeben, ich habe schon einige Sammlungen retten können, da gibt es recht hilfreiche Tools (Empfehlung: GetDataBack, die kostenfreie Version zeigt immerhin schon an ob da überhaupt noch was zu retten ist) Wichtig ist nur wie schon geschrieben wurde, nichts auf der entsprechenden Platte/Partition zu verändern.

    Gefällt mir

  8. Juni 22, 2012 2:13 pm

    Oh das ist wirklich zum Heulen. Ich hab auch noch keine Alternative gefunden, daher lade ich fast alles bei flickr hoch, quasi „auch“ als Sicherungsarchiv…DVD/CD´s sind ja auch nicht so langlebig, also was gibt es außer exFestplatten eigentlich für Alternativen?
    Hast Du Deine (einige) nicht auch blei flickr?

    Würd mit der Platte auch erstmal zu nem kleinen Fachhändler gehen und fragen, ob da noch was zu machen ist. Ich wünsch Dir jedenfalls Glück 😉

    Gefällt mir

    • Juni 22, 2012 8:11 pm

      Hallo Steffi,
      bei flickr habe ich nur ganz wenige Bilder, die meisten sich bei picasa, ältere bei web. Aber das sind ja immer nur Auswahlen und vor allem keine privaten Bilder.
      Ich suche jetzt trotzdem mal nach onlinespeichern.

      Gefällt mir

  9. Juni 22, 2012 8:10 pm

    Huch, so viele Kommentare zu meinem Dilemma. Vielen Dank an alle. Für die Aufmunterungen und die wirklich wertvollen Tipps. Ich werde die Festplatte mal zum Doktor bringen. Bei der letzten, die es zerschreddert hat, hat das ja leider nix genützt.
    Ansonsten verfahre ich wie gehabt. Nächsten Montag kaufe ich ne neue dritte externe, nur ich werde ich mir dann immer die sofortige zweifache Sicherung angewöhnen. Und ach ja, ich surfe grad auf der Suche nach kostenlosen Onlinediensten, wo ich dann alles ablege. Das rettet mir das letzte halbe Jahr nicht mehr, hilft aber vielleicht in der Zukunft….

    Gefällt mir

  10. Juni 22, 2012 9:57 pm

    Oh, nein!!! Nach so was dürfte sich mir auch keiner in den Weg stellen… 😕

    Gefällt mir

  11. Juni 23, 2012 12:31 am

    uuups – das lese ich jetzt erst. Da hab ich heute ja Glück gehabt 😉

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: