Skip to content

Public Viewing à la ZDF

Juni 11, 2012

Es ist ja nichts gegen Public Viewing einzuwenden. Ich schaue, wenn schon, dann auch lieber in Gesellschaft Fußball.

Es ist auch nichts dagegen zu sagen, dass das ZDF sein Euro-Studio auf Usedom aufgebaut hat. Näher kann man ja an Polen fast nicht ran, wenn man schon nicht hin will. Und dass da Zuschauer im Studio sitzen, das ist wahrscheinlich auch wie Public Viewing. In gepflegter Atmosphäre sozusagen. Schließlich haben die da auch eine riesige Leinwand aufgebaut, auf der werden sie wohl auch die Spiele zeigen.

Nur, warum die im Wasser stehen muss, erschließt sich mir nicht ganz. Geht’s nicht auch eine Nummer bodenständiger? Hätte man das Geld nicht sinnvoller einsetzen können? Zum Beispiel für die ukrainischen Straßenhunde, die vor Timoschenko als Beweis für das Böse im Ausrichterland herhalten sollten? Über sinnvolle und bezahlbare Sterilisationsprogramme derselben über die Europameisterschaft hinaus wären die Ukrainer sicher dankbar gewesen. Das ins Wasser geworfene Geld hätte man aber auch ganz themenbezogen ukrainischen und polnischen Fußballvereinen, die sich um die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen kümmern, zukommen lassen können.

Hätte natürlich nicht so chic und mondän ausgesehen wie die Leinwand im Wasser.

Advertisements
6 Kommentare leave one →
  1. Juni 11, 2012 8:15 am

    Was immer man mit dem Geld hätte machen können: ich frage mich in letzter Zeit häufiger, was bei den Schwachmaten zwischen den Ohren vorgeht, die sich derlei überflüssige Mätzchen ausdenken, die mit der eigentlichen Sache garnichts zu tun haben. Und die dabei das Geld anderer Leute sinnfrei verbraten

    Gefällt mir

  2. Brigitte permalink
    Juni 11, 2012 1:01 pm

    Nee, das muss echt nicht sein; schön wäre es gewesen, wenn stattdessen ein Projekt in den Gastgeberländern gefördert worden wäre. Und das betrifft ja auch die Politik: was sich da auf der kommunalen Ebene an Projekten findet, wo sinnfrei Geld rausgeschmissen wird, das ist wirklich sagenhaft. Dafür wird dann gerne im Bildungs- und Sozialbereich gekürzt. Die Förderung der Bildung ist ja eh so ein Stiefkind. Aber dann über Fachkräftemangel jammern…..und wenn ich an die Herdprämie denke, wird mir noch übler.
    Aber DIR trotzdem einen lieben Gruss 🙂

    Gefällt mir

  3. Juni 11, 2012 2:03 pm

    Genau das habe ich mich auch gefragt: Was soll das Ding da im Wasser? Was ist mit Urlaubern und Ausflüglern, die ungestört baden und am Strand sitzen wollen?

    Von den Kosten ganz zu schweigen. Man hätte auch von den dort überall vorhandenen Kurmuscheln übertragen können, die sowieso für etliche Aufnahmen herhalten müssen.

    Gefällt mir

  4. Juni 11, 2012 10:22 pm

    Ein Schwachfug hoch zehn ist so was – und ein teurer noch dazu! Aber wir zahlen’s ja, von unseren Gebühren…

    Gefällt mir

  5. Juni 12, 2012 7:12 am

    Ha, ich hab ähnlich reagiert: Hä, Usedom? Hä, Wasser? Hä, Leinwand im Wasser?
    Was erlaube sich ZDF?! 😉

    Gefällt mir

  6. Juni 13, 2012 1:05 am

    Ach wie gut dass niemand weiß,
    dass ich auf Gebühren sch.. 🙂
    Sieht albern aus mit der Wasserbühne, aber angesichts der Tatsache dass das Honorar vom Kahntitan wahrscheinlich mehr Kosten verursacht als die Bühne (von den allgemeinen Kosten der Übertragung von Europameisterschaften mal ganz abgesehen) sollte das jetzt niemandem schlaflose Nächte bereiten.
    Ich hatte allerdings auch sofort einen alten Hit vom Herrn Heppner im Ohr: Wann kommt die Flut, wann kommt die Flut.. *g*

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: