Skip to content

Die Sache mit den Fernsehköchen

Juni 3, 2012

Da habe ich gestern in meinem Blog eine Sendung empfohlen, die dann heute zum angegebenen Zeitpunkt gar nicht kam. Entschuldigung an alle, die sich zum Sonntag Morgen extra aus dem Bett gequält haben. Ich hatte die Programminformation aus dem Internet, die war wohl nicht ganz up to date.

Stattdessen läuft eine Doku zum Thema Krisenküche. Es geht wohl ums Kochen auf Sparflamme. In der Sendung davor ließe Tim Mälzer zwei Gourmetköche kochen. Mal abgesehen davon, dass das im ziemlichen Kontrast zum Folgebeitrag steht, nerven mich die inflationär auftretenden Kochshows doch zunehmend.

Und wieder einmal wunderte ich mich. Da wird nicht einfach nur gekocht im Fernsehen. Die Veranstaltung findet in einem Studio statt. Mit Publikum! Und ich frage mich ernsthaft, was bewegt Menschen, Geld dafür auszugeben, sich in ein Studio zu setzen und anderen Menschen beim Kochen zuzuschauen?

Advertisements
16 Kommentare leave one →
  1. Brigitte permalink
    Juni 3, 2012 10:22 am

    Vielleicht die Hoffnung, nach der Sendung etwas zu essen zu bekommen? 🙂

    Gefällt mir

  2. ich permalink
    Juni 3, 2012 10:30 am

    Ich hab umgeschalten und dafür vom MDR Wildes Rumänien auf dem Schirm…genau das Richtigr nach einem Open Air Wochenende.

    Gefällt mir

  3. Gudrun permalink
    Juni 3, 2012 1:41 pm

    Ich mache etwas falsch! Wenn meine Kinder zu Besuch sind und die Kocherei losgeht bin ich immer sehr einsam in meiner Küche. 😀

    Gefällt mir

  4. Juni 3, 2012 2:07 pm

    Na die wollen was zu futtern haben, ganz umsonst 😉

    Gefällt mir

  5. Juni 3, 2012 4:11 pm

    Kochshows bringen Quoten, Einschaltquoten. Deswegen gibts die seit geraumer Zeit inflationär. Das Publikum zahlt in der Regel nicht, das wird als Kulisse gebraucht; also werden Tickets verlost. Kundenbindung nennt man das.
    Ein anderes war ein Statement von Johann Lafer. Auch so ein „Starkoch“, der mittlerweile mehr vor der Kamera als vor seinem eigenen Herd steht. Der sagte mal, er wundere sich darüber, dass immer Leute einschalten und zuschauen wie gekocht wird, statt zuhause selbst mal zu kochen. Ich sehe da den Unterschied zwischen ihm und dem Publikum kaum noch.

    Gefällt mir

  6. Juni 3, 2012 4:15 pm

    Ja, Brigitte, nach langem Hin und Her, Gedanken über Moldavien, Georgien, die Ukraine und natürlich Rumänien, fahre ich im Sommer nun in letzteres Land. In die Maramures. Von dieser Gegend träume ich seit über 25 Jahren. Zum Glück hat sich da nicht viel geändert im letzten Vierteljahrhundert.

    Gefällt mir

  7. bitze permalink
    Juni 3, 2012 6:42 pm

    Und heute Abend kommt auf Arte „ZuTisch in: Der Maramures“
    So schliesst sich der Kreis.

    Gefällt mir

  8. Juni 3, 2012 8:19 pm

    Ich HASSE (!!!) Kochshows! Und ganz besonders die Herren Lichter, Lafer und Schubeck, wenn ich deren Köppe im TV sehe, vergeht mir der Appetit. Wegen ihrer Scheinheiligkeit – per Fernsehen einerseits die sogenannte gesunde Küche predigen – und andererseits für Produkte mit chemischen Zusatzstoffen en masse Reklame machen und damit Geld scheffeln… Bäh!

    Gefällt mir

  9. Juni 4, 2012 1:15 am

    Für Kollegen ist das nicht uninteressant. Hab ich grad erfahren, als ich im Urlaub mit nem Chefkoch drei Stunden Kochshows am Stück gesehen habe. Mit fachkundigen Kommentaren kann das durchaus Spaß machen, alleine würde ich mir so etwas nicht ansehen. Sterneküche ist so aufwändig, dass sich Restaurants alleine niemals rechnen würden, vom Fernsehen hingegen gibt es die große Kohle. Kein Wunder, wenn Leute wie Rach lieber auf das Restaurant verzichten inzwischen, auch Poletto hat sich verkleinert, Mälzer hatte nen Burnout, aber der ist eh so ein Hyperaktiver, Schubeck verkauft ekelhaften Fertigfraß, Lafer seine teuren Gewürzmischungen, die er in seinen Kochshows wahrscheinlich überhaupt nicht benutzt.
    Die haben sich halt alle irgendwann für ihren Stern den Arsch aufgerissen und fahren nun die Ernte ein solange es geht. An den Talk- und Gerichtsshows hat man ja gesehen, dass die inflationäre Zunahme bestimmter Sendungen ähnlich schnell wieder zu Ende ist. Das Fernsehen ist eh eine Katastrophe, egal welche Sau da als nächstes durchs Dorf getrieben wird.

    Gefällt mir

  10. Juni 4, 2012 7:03 am

    Kochshows? Kochwettbewerbe? Kinder-Chef-Koch-Wettbewerbe? Master-Chef? Junior-Master-Chef? Restaurant-Kriege? Jamies-Road-Trips? Auqules? La Pasteleria? Nigella’s? Donna’s? Gordon’s? Bill’s? Chef-Rettung? All-you-can-fress? usw. etc.pp!!!! Könnte ich 78 Stunden täglich hier sehen!
    Echt: ich frage mich angesichts der gewaltigen Kühltheken für Fertig-Essen, wer kocht heute eigentlich noch selbst? So richtig mit schnippeln, schmoren, salzen, pfeffern und gratinieren?
    Ich weiss, ich bin ein Dinosaurier der Küche…. Ayyy mí!

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: