Skip to content

Once a year

April 14, 2012

Irgendwann in den nächsten Tagen habe ich Geburtstag.

Und das stellt mich vor die üblichen Herausforderungen.

Zuerst kommen verschiedene Menschen auf mich zu mit der Frage: Was wünschst Du Dir?

Hm.

Ich hatte doch da letztens eine Idee, was ich unbedingt brauche…

Ach, hätte ich mir es doch aufgeschrieben.

Da fällt mir ein, ich wollte doch schon immer diesen einen Kevin-Smith-Film auf DVD.

Das Kind freut sich und zieht von dannen.

Die Arbeitskollegen könnten mir einen neuen und aktuellen Reiseführer… so 20€ sollten die doch zusammenkriegen. Wenn jeder eine Euro übrig hat?

Von meinem Bruder lass ich mich überraschen. Der ist Lehrer für Deutsch und Geschichte, dem fällt immer was ein.

Das große Kind ist in Malaysia. Das kann nicht fragen und bringt bestimmt was mit von dort.

Meine Eltern…

Die schenken gern was Nützliches.

Was kann ich nur Nützliches gebrauchen?

Und meine Cousinen. Und die Tanten. Lad ich überhaupt alle ein? Vielleicht reicht ja die eine Cousine?

Wann will ich überhaupt feiern? So mitten in der Woche ist ja blöd. Aber am Wochenende hat die Nichte Jugendweihe. Vielleicht am Freitag? Und was koch ich da? Koche ich überhaupt?

Ach da zerbrech ich mir später den Kopf drüber. Ist ja noch Zeit.

Erst mal muss ich mir Gedanken machen über die Arbeit. Da krieg ich mein Geschenk (der Reiseführer) bestimmt genau an meinem Geburtstag. Da muss ich also auch was zu essen mitbringen.

Süßes?

Herzhaftes?

Ich werde wohl verschieden Aufstriche selber zubereiten. Ja, das kommt gut. Am Morgen kann ich beim Klunschbäcker noch das gute Nussbrot holen. Und ein paar Herrenbrote. Oder backe ich selbst?

Ach nein, ich geh lieber eigenhändig ein paar Wildkräuter sammeln. Für die Aufstriche.

Vor 26 Jahren haben mich die Leute deshalb ja ausgelacht (und ich gelte seitdem auch als Öko, obwohl ich das wahrlich nicht bin), aber heutzutage ist das ja zum Glück modern. Ja, selbstgesammelte Kräuter wiegen das gekaufte Brot wieder auf.

Da fällt mir ein, ich muss die Cousine noch einladen. Für den Freitag.

Nur, was wünsch ich mir nur von ihr?

Ps.: Nein, Sie brauchen mir jetzt nicht erschreckt zum Geburtstag zu gratulieren. Der ist noch nicht.

 

Advertisements
7 Kommentare leave one →
  1. April 14, 2012 8:01 am

    Genau diese Gedanken kenn ich zu gut. Auf die Frage: was wünschst du dir? fällt mir meistens spontan nichts ein. Erst später, wenn mein Geburtstag vorbei ist, dann kommen mir die Ideen, dies oder jenes hätte ich mir wünschen sollen.

    Die ganze Feierei geht mir indessen auf den Senkel. Seit 2 Jahren habe ich das für mich abgeschafft. Denn ich hatte, außer einer Menge Arbeit, nichts davon.
    Seitdem nehme ich mir einen Tag Auszeit, mache was mir gefällt und lasse mich auswärts verwöhnen. Könnte gut sein, dass ich beim nächsten „runden“ Geburtstag nochmal ein Party schmeiße … mal schauen.

    Dir jedenfalls eine schöne Vorgeburtstagszeit und ein tolles WE
    SK
    🙂

    Gefällt mir

  2. April 14, 2012 9:49 am

    Wenn man mich fragt, was ich mir denn nun wünsche, fällt mir auch meistens nix Rechtes ein. 😉 Und auch ich habe das Feiern von Geburtstagen schon lange abgeschafft, ich nehme mir da meistens frei, und mach’s wie SweetKoffie, mich einen ganzen Tag lang verwöhnen, und verwöhnen lassen. 😉
    Ich wünsche dir ein wundervolles und erholsames Wochenende!

    Gefällt mir

  3. April 14, 2012 9:59 am

    Naja, so einfach ist das nicht. Ich habe eine große clanartige Familie. So eine Familie hält man nur durch gemeinsame Erlebnisse zusammen. Und was eignet sich dazu besser, als Geburtstagsfeiern? Ich sehe das bei der Cousine, die nicht feiert. Die verliert langsam den Kontakt.
    Was den Stress betrifft. Ich hab das die letzten Jahre auch so gemacht, dass ich mir vom Großen und vom Kleinen Kind wünschte, dass sie sich um die Kocherei und Backerei kümmern. Da konnte ich mich gemütlich feiern lassen. Nur dieses Jahr macht das kleine Abitur und wird ab nächste Woche geprüft, und das große ist in Malaysia. Da muss ich also selber (weswegen ich ja darüber nachdenke, nur eine Cousine einzuladen, da wären wir dann insgesamt nur 12 Leute), und um die Arbeitskollegen muss ich mich eh selber kümmern.
    Die Frage nach den Geschenken bleibt aber.
    Übrigens, nachdem ich mir für meine Eltern was nützliches aus den Fingern gesaugt habe, fiel mir wieder ein, was ich wirklich brauche 😀 Naja, ist wahrscheinlich eh besser, ich kauf mir das selber

    Gefällt mir

  4. April 14, 2012 2:26 pm

    „Nur“ 12 Leute? Erinnert mich an vergangene Geburtstage, als die Familie noch groß genug war. Der pure Stress, auch ohne selbstgemachten Aufstrich und Brot backen. Dieses Jahr seh ich dem enstpannt entgegen, ich bin auf einem Open Air, da reicht eine Kiste Bier und Wünsche hab ich auch nicht mehr, ich lass mich überraschen.

    Gefällt mir

  5. April 14, 2012 3:03 pm

    Meine Familie, vom engen Heim abgesehen, wird an meinem Geburtstag eh meilenweit weg sein – und das darf gern wörtlich genommen werden, von einem Meer zum anderen! – und ich mache mir nicht wahnsinnig viel aus Geburtstag.
    Der 40. nächstes Jahr ist ein besonderes Datum, aber das liegt auch an einer Vision, die sich dann erfüllen soll. 😉

    Wünsche? Leute, wenn ihr kommt, dann richtet doch bitte auch die Feier aus, und macht guten Kaffee!

    Gefällt mir

  6. April 14, 2012 7:23 pm

    Ich finde es schön, wenn man so einen grossen Familienverbund hat und mit allem lustig feiern kann.
    Sag Bescheid, wann ich dann tatsächlich einen Geburtstagsgruss schicken kann!
    LG

    Gefällt mir

  7. April 15, 2012 3:07 am

    spontan fällt mir auch nie was ein, aber wünsche hab ich genug. vor allem, seit wir hier sind, da gibt es dinge, die bekomm ich hier gar nicht. aber diese ganzen überlegungen, die man hat, gehören einfach dazu. und in familie feiern ist was schönes, je größer desto besser. die arbeit hat man ja nur einmal im jahr…
    liebe grüße

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: