Skip to content

Feueralarm

Februar 16, 2012

Bei uns am Institut wird gebaut.

Aus Patienten-, Ärzte- und Schwesternzimmern werden Büros und Labore, aus OP-Sälen werden OP-und Quarantäneräume.

Dazu wird aufgestemmt und abgerissen, gebohrt, gehackt und wieder aufgebaut.

Das stiebt.

Der Staub von der Baustelle dringt durch die Ritzen zu den Brandmeldern in den Interim-Laboren und Interim-Quarantäneräumen und Interim-Büroräumen.

3 Feueralarme in 8 Tagen!

Jedesmal die Büroschlappen aus und rein in die Stiefel , die dicke Jacke überziehen und runter auf die Straße.

Wissen die nicht, dass Winter ist?

Nach dem 3. Feueralarm bin ich vorbereitet: Schal, Mütze und Handschuh fliegen nicht mehr in irgendeine Ecke, sondern in die Tasche. Zigaretten liegen griffbereit (Man kann die Wartezeit im Freien schließlich auch sinnvoll verbringen), die Stiefel stehen unterm Bürotisch und die Jacke hängt überm Stuhl.

Seitdem gab‘s keinen falschen Alarm mehr.

Auch gut.

Advertisements
9 Kommentare leave one →
  1. Februar 16, 2012 10:12 am

    Klingt wie das wirkliche Leben: wenn man auf alles vorbereitet ist, passiert nichts mehr. Aber das ist unterm Strich ja auch positiv – – 😉

    Gefällt mir

  2. Februar 16, 2012 11:16 am

    Ist dann nicht auch jedes Mal wieder desinfizieren etc. fällig? Spaßig…
    Aber wenn es erstmal keine neuen Alarme gibt, ist es ja gut.

    Gefällt mir

    • Februar 16, 2012 5:48 pm

      Ja, die, die dummerweise gerade in einem Labor oder so zu tun haben, müssen das. Da kann ich sozusagen noch froh sein, wenns mich im Büro ermittelt

      Gefällt mir

  3. Februar 16, 2012 11:47 am

    Immerhin verlassen bei euch alle brav das Gebäude wenn die Sirene jammert. Bei uns macht das längst keiner mehr, schließlich hat es noch nie gebrannt, kann also nur ein Probe- oder Fehlalarm sein.

    Gefällt mir

  4. Brigitte permalink
    Februar 16, 2012 12:24 pm

    Bei uns ist das wie Kino: in regelmäßigen Abständen ist gegenüber in dem Hochhaus mit den vielen Instituten Feueralarm. Wir brauchen nur gemütlich aus dem Fenster zu gucken und sind dabei….
    So, wie es hier im Moment ist, kannst du hoffentlich bald Mütze, Schal und Handschuhe zu Hause lassen. Der Frühling steht vor der Tür…wolle mer een reilasse???? Gibt es Karneval in L.E.???? Damit du keinen falschen Eindruck von mir hast: ICH setze bestimmt keine lustige bunte Pappnase auf!
    liebe Grüsse von Fuffi zu Fuffi, Brigitte

    Gefällt mir

    • Februar 16, 2012 5:47 pm

      Nö, hier gibt es keinen Karneval, nur Fasching. Also eigentlich…
      Und aus dem Fenster möchte ich auch mal zu sehen. *grummel*

      Gefällt mir

  5. Februar 16, 2012 5:40 pm

    Jaaa. Das ist wie mit dem Regenschirm. Immer, wenn ich mich damit abplage, regnet es selbstverständlich nicht.
    Da fällt mir ein, dass ich im vergangenem Jahr Insektenspray in das Rauchmelderchen bei uns im Haus gesprüht habe, weil ich Depp die dicken, grünen Fliegen ausräuchern wollte. Ich musste erst einen Stuhl aus der Wohnung holen, um das Ding wieder zu beruhigen. Denkste, das Brüllen des Melders hat hier im Haus jemand interessiert?

    Gruß von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Februar 16, 2012 5:50 pm

      Das hatte ich mal, als ich noch an der Fakultät war. Da hat eine besonders emsige Mitarbeiterin den Rauchmelder putzen wollen…
      Seitdem gibts da bei jeder Neueinstellung eine entsprechende Belehrung *kicher*

      Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: