Skip to content

Äh, wie jetzt…?

Februar 10, 2012

Die Leipziger Verkehrsbetriebe hatten mal einen Geschäftsführer. Der wurde 2011 wegen Bestechlichkeit und Steuerhinterziehung verurteilt.

Heute teilt die LVZ online   dem interessierten Leser nun mit, dass der Aufsichtsrat der LVB die Pension des Veruntreuers gekürzt habe. 200000 Euro hat der Mann jährlich erhalten. Diese Bezüge wurden nu, trara, auf ein Viertel gekürzt. Das heißt im Klartext, der Mann kriegt immer noch eine höhere Pension als ich im Jahr durch ehrliche Arbeit verdiene.

Nun frag ich mich, wenn ich jetzt ein bißchen die Steuer bescheiße und mich von Vertretern bestechen lasse, indem ich Geschenke von über 5€ annehme, krieg ich dann auch Pension? 50000 wären mir genug. Da muss niemand ein Gutachten erstellen lassen, um hinterher noch eine Kürzung beschließen.

Und wieso sind Gewerkschaftsführer in Aufsichtsräten???

Vielleicht ist das ja normal und nur ich Naivchen wundere mich und frage mich, wie er mit diesem Interessenkonflikt, soll er doch a) die Arbeitnehmer und b) den Konzern vertreten, klar kommt und wessen Interessen da wohl am Ende gewinnen.

Aber gut, Gewerkschaftsfunktionäre sind mir eh sehr, SEHR, suspekt.

Deshalb würde ich mich wirklich über eine kleine Geschichts- oder Staatsbürgerschaftslektion freuen (Kommentare siehe unten)

Advertisements
8 Kommentare leave one →
  1. Exilbayerin permalink
    Februar 10, 2012 6:03 pm

    Also ich bin da jetzt keine Expertin, aber von der Idee her ist das schon sinnvoll, dass die Gewerkschaft bzw. Betriebsrat mit im Aufsichtsrat sitzt. Ursprünglich sollte das verhindern, dass das Unternehmen völlig über den Kopf (und die Interessen) der Arbeiterschaft hinwegregiert. Die Gewerkschafter/Betriebsräte müssen ja auch bei Umstrukturierungen/Entlassungen usw. zustimmen bzw. können sie in manchen Fällen sogar mit Veto blockieren und Nachbesserung fordern.

    Und sind es echt Gewerkschaftsführer, die da in dem Aufsichtrat sitzen oder ’nur‘ Betriebsräte? Denn bei ersterem müssten ja alle Angestellten in der Gewerkschaft sein bzw. es würden nur die vertreten werden, die es tatsächlich sind.

    Aber grundsätzlich geb ich Dir recht. Funktionäre (egal ob Gewerkschaft oder sonstwas) sind mir auch suspekt. Da gilt für mich der Spruch: Macht korrumpiert.
    Mir kann leider keiner (mehr) erzählen, dass so jemand einzig und allein die Interessen ’seiner Schäfchen‘ im Sinn hat und nicht auch noch den eigenen Machterhalt oder -ausbau.

    Hoffe, trotz wenig tatsächlicher Sachkunde ein wenig zur Erhellung beigetragen zu haben 🙂
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Februar 11, 2012 7:53 pm

      Oh danke! Ja, was Du sagst, macht Sinn. Das mit dem Gewerkschaftsfunktionär im Aufsichtsrat. Wenn er denn dort tatsächlich die Interessen der Gewerkschafter, und damit meine ich jetzt nicht die Funktionäre, im Auge behält.

      Gefällt mir

  2. Februar 11, 2012 3:30 pm

    Wenn du jetzt die Steuer ein bißchen bescheißt, dann wirst du in Naturalien belohnt, dann bekommst du frei Wohnen und Essen, incl. Krankenversorgenung etc.
    🙂
    LG
    SK

    Gefällt mir

  3. Februar 12, 2012 2:58 am

    Das was die „Exilbayerin“ sagt macht Sinn… Ich hoffe doch, das sie ausschließlich die Positionen DAZU nutzen… Ansonsten, wieviel an Bares bräuchte es, um ein Veto in eine Zustimmung zu wandeln…

    Gefällt mir

    • Februar 12, 2012 9:41 am

      „wieviel an Bares bräuchte es, um ein Veto in eine Zustimmung zu wandeln…“ Hängt wohl auch wieder vom Grundeinkommen und von der Gier jedes einzelnen ab 😉
      Und: Willkommen auf meinem Blog!

      Gefällt mir

  4. Februar 12, 2012 3:58 pm

    Gestern musste ich weg, in meine liebste Lieblingsgroßstadt, dort wo besagter Herr residierte. Deshalb gebe ich erst heute meinen Senf dazu.
    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass man in einer bestimmten Position Narrenfreiheit hat. Da kann man in die eigene Tasche wirtschaften, lügen … viel passiert nicht. Ich glaube, ich habe etwas falsch gemacht.

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: