Skip to content

69 Alben

Januar 23, 2012

Da glaubt man, endlich DEN Anbieter von Online-Alben gefunden zu haben…

Seit November 2010 bin ich bei picasaweb, habe nicht nur alle meine neuen Fotos grundsätzlich dort hochgeladen, sondern auch einige alte Alben umgelagert.

69 Alben sind es mittlerweile.

Und nun:

Picnik wird am 19. April 2012 geschlossen.

Alles Gute hat einmal ein Ende und Picnik ist da keine Ausnahme. Seit der Übernahme durch Google im Jahr 2010 hat das Picnik-Team weiter an Picnik gearbeitet und außerdem geholfen, in anderen Produkten von Google magische Fotobearbeitungsfunktionen zu erschaffen. Doch jetzt wird es Zeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Picnik schließt am 19. April 2012 seine Pforten. Im Folgenden finden Sie Informationen, die Ihnen bei der Schließung des Services helfen sollen.…“

Scheiße, ein anderer Kommentar fällt mir dazu nicht ein.

Und warum ist das Internet so unbeständig?

Advertisements
10 Kommentare leave one →
  1. Januar 23, 2012 9:13 am

    Wo ist das Problem, wenn Picnik geht und Picasa bleibt?

    Gefällt mir

    • Januar 23, 2012 9:49 am

      Die links ändern sich. Alle meine Alben sind mit meiner HP verbunden. Jetzt gibt es ein tool, womit man komplett zu google+ umziehen kann. Damit ändern sich aber die links. Und die darf ich nun manuell alle auf der HP ändern. Si jdenfalls verstehe ich das.
      Am Wochenden habe ich grad die zu web.de geändert…

      Gefällt mir

      • Januar 23, 2012 9:57 am

        …älter als ne Kuh und lernt immer noch dazu. Dass es irgendwelche Speicherfunktionen bei Picnik gab/gibt, war mir nicht bewusst.

        Gefällt mir

  2. Januar 24, 2012 2:15 pm

    Ich brenne meine Alben immer auf CD/DVD. Ausserdem habe ich eine kleine, externe Festplatte, auf die ich sie auch noch speichere – just in case…

    Gefällt mir

    • Januar 24, 2012 2:54 pm

      Ja, so sichere ich meine Alben und alle Fotos natürlich auch, sogar auf zwei Festpallten, nachdem eine mal den Geist aufgegeben hat. Es geht mir wirklich nur um die Online-Alben. Und den mit dem Umzug verbundenen Änderungen der Links. Außerdem war das wirklich alles sehr bequem. Bearbeiten und uploaden in einem Schritt. Sogar die Bildunterschriften wurden mit hoch geladen.

      Gefällt mir

  3. Januar 25, 2012 7:30 am

    Ha, es scheint, als schließe tatsächlich nur picnic. Und picasaweb bleibt. Jedenfalls haben Nutzer, die nur picasaweb nutzen, keine Schließungsankündigung erhalten. Wieso dann aber picnic, von dessen BEarbeitungssoftware man die Alben direkt zu picasa hochladen kann, den Transfer der Alben zu google+ anbietet, ist mir ein Rätsel.
    Trotzdem, ich bleib jetzt mal vorsichtig optimistisch….

    Gefällt mir

  4. Januar 26, 2012 1:16 am

    Mhmm. Jedenfalls ne gute Frage.
    Das mit Picnic find ich deshalb scheiße (ja es ist wirklich richtig scheiße), weil ich ab und an bei flickr auch mal noch was grob bearbeiten konnte, wenn ich mal unterwegs war…hab es also nur als „ZWischenstation und Notlösung“ genommen, aber ein gebrauchtes Tool bei mir. Mir stellte sich die Frage, gibts bei flickr nen Ersatz für Picnic? Weiß da jemand was?
    Naja und das mit DVD/CD oder auch externe FEstplatte, was ich auch mache, ist ja nix für die Ewigkeit…
    Aber, Gertje, wie kann man bei Picasaweb 69 Alben drin haben? Bin schon froh, wenn ich 3 rein bekomme…hast Du da die volle Auflösung?

    Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Geduld beim Ändern Deiner Links 😉

    Gefällt mir

    • Januar 26, 2012 7:34 am

      Hallo Steffi! Genau das ist mein Problem mit picnic: Es ist ein gutes tool für unterwegs. Auch das Taggen der Bilder habe ich immer über picnic gemacht, und ja, man konnte bereits hochgeladene Bilder noch nachbearbeiten. Bei google+ soll es dann ähnliche Funktionen geben. Was bei flickr wird… keine Ahnung. Was nicht zu google gehört, muss sich wohl nach Alternativen umgucken.
      Zu den picasawebalben. Ich lade ja Bilder grundsätzlich nicht in voller Größe hoch sondern reduziere auf maximal 200kb. Und bei picasa ist es so, dass Bilder unter, ich glaube 150kb, gar nicht im Speicher „gezählt“ werden, Filme unter 10 min übrigens auch nicht. Deswegen habe ich zwar 69 Alben da, aber noch vollen Speicherplatz 😀

      Gefällt mir

  5. Januar 29, 2012 12:33 pm

    Ich hatte mal einen account bei photobucket. Auche eine US-Firma. Einmal wurden mir da Fotos von denen gelöscht. Warum? Ich suchte und fand heraus, dass die wohl eine Obszönitätserkennung haben und deswegen einige Fotos gelöscht worden sind. Ich habe mit Obzönitäten nix am Hut und auch keine anstössigen Fotos hochgeladen. Fazit: Ich arbeite mit externen Festplatten und habe stets einen 8GB Merkstengel im Gepäck, um z.B. unterwegs Fotos mobil verwenden zu können

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: