Skip to content

Kranke Rennpferde und so weiter

November 5, 2011

Die letzten drei Tage habe ich „congresst“  und bin nun wieder auf dem neuesten Stand regenerativer Veterinärmedizin. Außerdem weiß ich jetzt alles über Bioreaktoren und wie man orthopädische Krankheiten bei Pferden auch behandeln kann. Ich  habe gelernt, was bei Sehnen und Bänderverletzungen vor allen im Sprunggelenk von Rennpferden geht und was nicht und habe einen ganzen Haufen von Fotos gesehen von Pferden, die nach erfolgreicher Behandlung wieder Rennen gewonnen haben. Ich könnte referieren über Programme in Japan, England, Wales und den Niederlanden. Alles sehr interessant. Wirklich.

Nur hab ich mit Pferden, außer das ich manchmal reite, so gar nichts zu tun.

Deshalb hätte ich vielleicht den Rat befolgen sollen, der mich, als ich am Mittwoch im Kongresszentrum, das natürlich Congress Center heißt, aufschlug, von einer Glasverkleidung anschrie:

Zum Glück hab ich nicht darauf gehört, denn es gab in den drei Tagen durchaus auch Dinge, die nichts mit Rennpferden zu tun hatten und trotzdem interessant und lehrreich waren.

Advertisements
7 Kommentare leave one →
  1. November 6, 2011 2:08 pm

    Hmm, aber du bist nicht vielleicht doch durch die falsche Tür im Kongresszentrum gelaufen…?

    Gefällt mir

    • November 6, 2011 2:57 pm

      Nein Nein. War schon richtig. Das es so viel um Rennpferde ging ist wohl eher ein Indiz dafür, wo genug Geld für neue teure Therapien vorhanden ist bzw. für die Entwicklung dieser. Ist ja auch irgendwo ok, weil irgendwann auch alle anderen von diesen neuen Erkenntnissen profitieren. Ich war nur erstaunt, wie OFT es um ein und dieselbe Verletzung bei ein und derselben Art von Tier geht

      Gefällt mir

      • November 6, 2011 4:17 pm

        Wollt ich gerade sagen: Wer sich ein Rennpferd leisten kann, kann auch den Tierarzt bezahlen. Und wenn der gut leben kann, hat es vielleicht auch anderes Getier gut.

        Gefällt mir

  2. November 7, 2011 4:28 pm

    Ich sehe, du bist eine Leidensgenossin was den Kongress angeht. Meiner war zum Glueck nur an einem Tag und die Vortraege kurz und knackig (5 min).

    Gefällt mir

    • November 7, 2011 5:47 pm

      Als ich das hier las, dachte ich im 1. Moment: „Huch! Selber Kongress?“ Aber Samstag lag ich ja schon auf der Couch und in den Staaten war ich auch nicht. Da sieht man aber mal, wie sich CC’s ähneln und wie kreativ Innenarchitekten sind

      Gefällt mir

  3. November 7, 2011 10:33 pm

    🙂 Das wäre in der Tat lustig. Und gar nicht so abwegig. Auf dem letzten Kongress trieb ich mich ja auch mit allerhand Biologen rum 🙂

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: