Skip to content

Sturm

September 7, 2011

So, da sitze ich nun.

Und zwar fest.

Auf Eigg.

Eigg gehoert zu den kleinen Hebrideninseln und man hat sie in 3 Tagen erkundet.

Ich bin schon den 5. Tag hier. Ungefaehr 4,5 Meilen vom Pier entfernt, wo ich gestern und heute war. Da gibt es naemlich einen tearoom. Und Duschen!

Im tearoom trifft man die anderen 12 Urlauber, die auch fragen ob es denn eine Faehre gibt oder wenigsten ein winzig kleines Schiff. Wenn bis 4 p.m.  nix passiert ist, kann man duschen gehen, sein Gepaeck schnappen und zurueck zu seiner jeweiligen Unterkunft laufen, wo man dann trotz Sturm voellig verschwitzt ankommt.

Und auf den naechsten Tag hoffen.

Dabei lief bis Montag alles gut. Geregnet hat es nur auf dem Festland. Auf allen Inseln dagegen Sonnenschein. Und ich war ja meistens auf Inseln. Nur zum Military Tattoo und zum Fringe Festival in Edinburgh. Wo es dann geregnet hat. Meistens jedenfalls.

Auch auf Eigg war am Anfang schoenes Wetter. Dann setzte Montag Nacht aber der Sturm an.

Nu sitze ich hier.

Und hoffe

Advertisements
One Comment leave one →
  1. September 10, 2011 9:25 am

    Hm, also ein bisschen mehr Anteilnahme an meinem Schicksal haette ich schon erwartet. Bin jetzt auf dem Festland und bald zu Hause

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: