Skip to content

Культурное лето b глубинкe (Kultursommer in der Provinz)

August 18, 2011

Jewgenij Alexejewitsch Nikolajew-Simonow ist Russe, wurde aber 1972 in Bojarka geboren. Das liegt in der Ukraine, bei Kiew, und als dort 1986 der Reaktor leckte, wurde er gemeinsam mit seiner Familie evakuiert. Was folgte, war eine 7jährigen Odysse durch diverse Flüchtlingscamps in Osteuropa. Diese Erlebnisse verarbeitet er u.a. heute in seiner Musik.

1992 kam er als politischer Flüchtling nach Vermont. Er nahm den Deutschen Mädchennamen seiner Roma- stämmigen Mutter an und übersetzte Jewgenij in sein westliches Pendant: Eugene Hütz.

Nach ersten musikalischen Erfahrungen in verschiedenen Punkbands gründete er in seiner Wahlheimat New York die Band Hütz meets the Bela Bartoks. Aber weil kein Schwein in den USA  Bela Bartok kannte, benannte er sie um in Gogol Bordello. Mit Gogol ist tatsächlich der Russische Dichter gemeint und Bordello ist genau das, wonach es klingt, nur auf Italienisch.

Gogol Bordello, die Band, die sich aus  Russen, Südamerikanerrn und Amerikanern zusammensetzt, spielt Gipsy Punk. Eine sehr tanzbare, freche Variante. Die Art von Musik, wo es einen schon bei den ersten Takten von den Stühlen reist (so man gesessen hat) und in der Gegend rumhüpfen läßt und die die Kultur Arena in Jena gestern zum Kochen brachte. Und Schenja spricht. äh singt mit so starkem Russischen Akzent, dass man ihn kaum versteht. (Russich hat er gestern leider nicht gesungen). Macht aber nix. Wir haben zwei Stunden getanzt. Zum großen Finale des Kultursommers 2011.

Jena ist schon allein deshalb eine Reise wert. Wegen des jährlichen, von der Stadt subventionierten Kultursommers mit absolut ertäglichen Preisen für Bands wie Willy (Mink) DeVille, Russkaja, the Amsterdam Klezmer Orchestra, Patty Smith oder eben Gogol Bordello. Und die Kultur Arena ist mit dem Auto von meiner Wohnung aus ja auch in exakt 75 min zu erreichen.

это вполне реально

UPDATE

Hier ein Video, zwar nicht von Jena, dafür in ordentlicher Qualität (einfach drauf klicken, dann gehts los)

Advertisements
One Comment leave one →
  1. August 19, 2011 12:00 pm

    toll, klingt jut!
    (das tanzen und die musik)

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: