Skip to content

Pausenbrote

Juli 2, 2011

Neulich morgens zwischen 6 und 6:45.  Die am wenigstens variable Zeit des Tages. Der Ablauf dieser 3/4 Stunde  ist auf die Minute genau aufeiander abgestimmt. Wer wann aufsteht, die Brötchen in Ofen schiebt,  das Bad benutzt und sich seine Pausenbrote schmiert. Normalerweise wird in diesen Minuten auch wenig kommuniziert. Wie schon das große ist auch das kleine Kind eher morgenmuffelig, eine Eigenschaft, die ich beiden erfolgreich weitervererbt habe.

Da schmiert sich das Kind also seine Schnitten und kommentiert ihr Tun mit der Bemerkung: Mal sehen, ob das heute reicht oder ich doch noch in die Kofi muss (Kofi= Supermarkt).

Ich: Ja, dann schmier Dir doch einfach mehr.

Und nun hebt sie zu einem längeren Referat an:

Also, ja, die Anderen (Mitschüler), die kriegen ihre Brote alle von der Mutti geschmiert.

Kurzer Einwurf meinerseits: Waaaaaaas? Die sind 18!!!!

Nein, 17, kontert das Kind und fährt fort:

Ja, das ist voll süß. Die gucken dann wirklich früh immer erstmal in die Brotbüchse und wundern sich, was Mutti auf die Brote gelegt hat. Ja, die haben’s voll gut  [?????????]. Da ist dann immer auch noch ein Joghurt in der Büchse, und Obst, und ein Riegel. Knoppers!! Knoppers sind voll beliebt!

Ich spül das Brötchen mit Kaffee runter. Äh, was soll ich jetzt mit der Info anfangen? Du schmierst Dir Deine Brote, seit Du in der 5. Klasse bist.

Ja eben, schmollt das Kind.

Ich: Ja aber sei doch froh, Deine Schwester musste damit schon in der 2. Klasse oder so anfangen.

Kind schmollt weiter.

Ich kaue auf meinem Brötchen rum.

Also soll ich Dir jetzt Pausenbrote schmieren, oder was?[!!]

Nö, lass mal.

Nachmittags stehe ich in der Kofi vorm Joghurtregal. Und was sehe ich? Da gibts denLieblings- Joghurt tatsächlich in kleinen Brotbüchsengeeigneten Verpackungen. (War mir bisher tatsächlich NIE aufgefallen)  Na gut. Das soll sie haben. Gehe ich auch noch Knoppers kaufen.

Leider gibt es in unserem Haushalt keine Brotbüchsen, aber so  ein normales Allzwecksdings tut’s doch auch, oder? Es wandert alles rein, was das Kind begehrte: Brote, Joghurt, Obst, Riegel.

Großes Gelächter am nächsten Morgen.

Und seitdem gibt es die Pausenbrote von Mama. Aber nur solange, ich schwöre es, bis die ersten ungeleerten Brotbüchsen auf meinem Küchentisch landen. Denn genau das war schon einmal der Augenblick, als ich vor ein paar Jahren diese Aufgabe in des Kindes eigene Hände gelegt habe.

Advertisements
10 Kommentare leave one →
  1. Juli 2, 2011 11:59 pm

    „gelehrte“ Brotbüchsen???

    Gefällt mir

    • Juli 3, 2011 12:00 am

      Nein, „ungelehrte“ …

      Gefällt mir

      • gertjeedelmann permalink
        Juli 3, 2011 10:06 am

        Oh, Du hast natürlich Recht. Ungelehrte Brotbüchsen gehören gar nicht in die Schultasche. Und ungeleerte nicht auf meinen Küchentisch. Danke für den witzig verpackten Hinweis. Habe es SOFORT korrigiert

        Gefällt mir

  2. Juli 4, 2011 7:40 pm

    Wenn man einen Zettel mit einem weisen Zitat zur Stulle hinzufügt, können Brotbüchsen aber sehr wohl auch gelehrt sein.
    😉

    Gefällt mir

    • gertjeedelmann permalink
      Juli 4, 2011 7:59 pm

      Was für eine geniale Idee! Da kriegt das Kind jeden Tag noch eine Lebensweisheit by Mama mit auf den Weg. Ob sich’s darüber freut?

      Gefällt mir

    • gertjeedelmann permalink
      Juli 5, 2011 12:21 pm

      Vokabeln? Matheformeln? Ich dachte an so wirkliche Weisheiten wie „Der frühe Vogle fängt den Wurm“ oder „Man lernt fürs Leben, nicht für die Schule“, Dinge eben, wie man sie nur von Müttern lernen kann…

      Gefällt mir

  3. gertjeedelmann permalink
    Juli 5, 2011 7:16 pm

    Oh ,danke Friedrich, für diese geniale Interpretation des Sprichwortes! Hätte ich die doch nur früher schon gekannt… Dieser dämliche Wurm aber auch

    Gefällt mir

Meinungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: